Vergleichen & Sparen

Bis zu 90% günstiger als Ihre Bank.

Geld nach Thailand überweisen

Bei Überweisungen mit Banken von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Thailand gibt es einige Besonderheiten zu beachten, denn wer gewissenhaft vergleicht, kann bis zu 90% an Gebühren einsparen.

Entgeltoptionen

Bei Auftragserteilung mit Banken ist zunächst die gewünschte Entgeltoption bzw. Spesenoption zu wählen. Folgende Optionen sind möglich:

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Abhängig von der gewählten Entgeltoption ist es möglich, dass auch der Empfänger an den Kosten einer Überweisung beteiligt wird. Mit Banken ist es daher nahezu unmöglich den Betrag zu berechnen, der beim Begünstigten ankommt. Sollten Sie darauf angewiesen sein, dass ein exakter Betrag auf dem Empfängerkonto eingeht, sollten Sie mit einem Transferdienstleister überweisen.

Zusätzliche Kosten durch Korrespondenzbanken

Internationale Überweisungen in Drittstaaten werden oftmals über zwischengeschaltete Partnerbanken, sogenannte Kooperationsbanken, abgewickelt. Diese berechnen für den Geldtransfer ebenfalls eine Gebühr, die direkt vom Überweisungsbetrag abgezogen wird. Am Beispiel der Postbank sind das bei allen Zahlungen in EUR oder USD mindestens 10,00 EUR. Um zu erfahren, ob auch Ihre Hausbank die Auslandsüberweisung über eine Partnerbank abwickelt ist eine direkte Kontaktaufnahme mit Ihrem Kundenberater erforderlich.

Überweisungen von Thailand nach Deutschland, Österreich und die Schweiz

Bei Auslandsüberweisungen in die Gegenrichtung ist zu beachten, dass viele Banken in Deutschland, Österreich und der Schweiz Gebühren für den Geldeingang aus dem Ausland berechnen. Diese Kosten können auch entstehen, wenn der Überweisungsbetrag vorab in Thailand umgetauscht wird und in EUR eingeht. Die Spesen für Überweisungseingänge unterscheiden sich zwischen den einzelnen Banken stark.

Beispiele zur groben Orientierung über mögliche Zusatzgebühren:

1,00 ‰ mind. 10,00 € – max. 150,00 €. Bei Eingang in Fremdwährung kommen noch einmal 0,25 ‰ mind. 2,50 € – max. 100,00 € hinzu.

Zwischen 3,50 € und 20,00 €. Abhängig vom Betrag und Währung.

CHF 6. Die Gebühr wird direkt vom Überweisungsbetrag abgezogen.

Die Kosten für Gutschriften aus Drittstaaten erfahren Sie unter analysierten Banken, dem Preis- und Leistungsverzeichnis Ihrer Bank oder bei direkter Kontaktaufnahme, wenn diese Konditionen nicht online ausgewiesen sind.

Konditionen thailändischen Banken

Selbstverständlich berechnen auch die thailändischen Banken für internationale Geldtransfers Gebühren. Die Redaktion hat daraufhin die Kosten bei ausgewählten Banken erfragt.

Bangkok Bank

Art der Transaktion Gebühren
Empfänger trägt Transfergebühren 400 Baht pro Transaktion
Sender trägt Transfergebühren

JPY – 400 Baht plus 0.05% des Transaktionswertes (mindestens 2,100 Baht) pro Transaktion

HKD – 1,350 Baht pro Transaktion

Andere Währungen – 1,150 Baht pro Transaktion (Die Bank erhebt eine Zusatzgebühr, sollten die Bankgebühren in Übersee mehr als 1,150 Baht betragen.)

Spezielle Extra-Transfer-Anweisung (z. B. Express) zusätzlich 300 Baht
Zahlungen in gleicher Währung zusätzliche Gebühr (mindestens 500 Baht): 0,25% für USD und CNY, 0,50% für EUR, GBP und JPY, 0,75% für AUD, CAD, CHF, HKD, NZD, DKK, NOK, SEK und MYR, 1,25% für SGD

> Mehr Informationen zu den Gebühren der Bangkok Bank

Kasikornbank

Gebühren für Zahlungen mit der Entgeltoption OUR:

Währung Zuschlag
Euro (EUR) 1.200 Baht je Transaktion
Pound Sterling (GBP) 1.200 Baht je Transaktion
Yen (JPY) 0.05% der Mindesttransfersumme von 5.000 Yen
US-Dollar (USD) 800 Baht je Transaktion
Andere Währungen 800 Baht je Transaktion

> Mehr Informationen zu den Gebühren der Kasikornbank

Krungsri

Entgeltoption Kosten
Gebühren zulasten des Begünstigten, wenn der Begünstigte die ausländischen Bankgebühren übernimmt (BEN): THB 350 pro Transaktion
Gebühren zulasten des Überweisenden, wenn der Überweisende die ausländischen Bankgebühren übernimmt (OUR):

EUR oder GBP: THB 1.550 pro Transaktion

JPY: THB 350 pro Transaktion plus ausländische Bankgebühren von 0,05 Prozent des überwiesenen Betrags (minimal JPY 5.000)

USD und übrige Währungen: THB 1.150 pro Transaktion

> Mehr Informationen zu den Gebühren der Krungsri

Geld nach Thailand senden

Bei vielen Anbietern ist es möglich Bekannten, Familienangehörigen und Freunden Geld nach Thailand zu schicken, das dann vor Ort in bar abgeholt werden kann.

WorldRemit Western Union
Neukunden: kostenlos 29,90 €
Bestandskunden: 0,99 € 29,90 €
Wechselkurs: 37,48 36,55
Empfänger erhält: 37.478,23 THB 36.558,40 THB
Hinweis: Erste Überweisung für Neukunden mit dem Gutscheincode FREE und einer Registrierung über diese Seite kostenlos. Das Geld kann an einem der vielen Western Union Standorte (siehe unten) in Thailand abgeholt werden.

Das Netz von Western Union in Thailand ist sehr gut ausgebaut, wie ein Blick auf die Standorte ausgewählter Orte zeigt:

Ort Standorte
Bangkok 1.795
Chiang Mai 196
Phuket 126
Udon Thani 86
Trat 28
Koh Samui 82

Mobiltelefon in Thailand aufladen

Die Anbieter Azimo und WorldRemit bieten die Möglichkeit ein Handy in Thailand aufzuladen. Es werden die Anbieter AIS, DTAC und TrueMove H unterstützt.

Azimo WorldRemit
Gebühr 0,99 € 2,00 €

Meldepflicht

Nach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen von und nach Deutschland ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.