Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Slowenien

Mit einer SEPA-Überweisung in Euro ist die Transaktion nach Slowenien in kurzer Zeit möglich. Doch sobald ein Währungstausch erfolgen muss, zeigt unser Vergleich, dass es große Unterschiede zwischen den Dienstleistungen einer Bank und eines Transferdienstes gibt.

Dauer

Bei einer SEPA-Überweisung wird die Transaktion in Euro vorgenommen, Bei einer Auslandsüberweisung kann das Geld in eine andere Währung gewechselt werden. Der weitere große Unterschied zwischen diesen beiden Arten der Überweisung liegt insbesondere bei der Bearbeitungszeit. Gesetzliche Bestimmungen regeln die maximale Dauer bei einer SEPA-Überweisung. Wo hingegen solche Grundlagen für eine Auslandsüberweisung nicht existieren. Dadurch kann es bei Banken zu Wartezeiten bis zu einigen Wochen führen.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Die Bearbeitung durch einen Transferdienst geschieht wesentlich schneller, auch ohne eine gesetzliche Grundlage wie bei Auslandsüberweisungen. Bereits in wenigen Stunden kann das Geld mit einigen Online-Anbietern auf dem Konto in Slowenien eingehen.

Kosten

Zwar wird von Transferdiensten grundsätzlich eine Gebühr für eine Überweisung nach Slowenien erhoben, allerdings zeigt unser Vergleich, dass diese wesentlich geringer gegenüber Banken ist. Insbesondere bei Auslandsüberweisungen sind hier deutliche Unterschiede zu sehen. Darüber hinaus können Neukunden von Angeboten profitieren und die Gebühr für eine erste Überweisung gänzlich sparen.

Die Kosten für eine Auslandsüberweisung bei einer Bank setzen sich aus verschiedenen Teilbeträgen zusammen. Unter anderem sind folgende Faktoren für die Gesamtgebühr ausschlaggebend:

  • Höhe des zu überweisende Betrages
  • Weitere Korrespondenzbanken, die an der Überweisung beteiligt sind
  • Wahl der sendenden Bank
  • Gewählte Entgeltoption
  • Bank im Zielland, die das Geld annimmt
  • Marge im Wechselkurs

Wechselkurs

Wenn die Landeswährung des eigenen Landes nicht der Euro ist, wird bei der Überweisung nach Slowenien ein Währungstausch vorgenommen. Der von den Transferdiensten angebotene Wechselkurs ist oftmals sehr gut. Eingerechnete Margen, die zu einem Abfall des Kurses führen, sind selten zu finden. Teilweise wird der Geldwechsel sogar zum offiziellen Devisenmittelkurs angeboten.

Wird hingegen eine SEPA-Überweisung nach Slowenien durchgeführt, so sind kaum Verluste bei der Transaktion, auch bei Banken, zu verzeichnen. Doch kommt es zum Währungswechsel, so rechnen die Institute eine nicht unerhebliche Gebühr auf den Währungskurs. Der dadurch angebotene Abrechnungskurs ist deutlich ungünstiger gegenüber den Transferdiensten und führt schnell zu unerwünschten Verlusten bei der Auszahlungsssumme.

Geld senden nach Slowenien

Neben der Überweisung des des Geldes auf ein Bankkonto, bieten oftmals Transferdienste ebenso die Möglichkeit an, das Geld in bar vor Ort abholen zu können. Leider wird dieser Service der Bargeldabholung in Slowenien von Online-Anbietern zurzeit wenig angeboten. Eine Möglichkeit bietet hierzu beispielsweise der Dienstleister Western Union. Allerdings ist aufgrund der Abhängigkeit der Einzahlungsmethode und der damit verbundenen teils recht hohen Gebühr sowie ungünstige Wechselkurse, der Service nur bedingt zu empfehlen.

Überweisungen gebührenfrei tätigen

Jetzt können Neukunden von Azimo mit einer Registrierung über diese Seite zwei Überweisungen gebührenfrei erhalten. Auch bei Folgeaufträgen ist das Unternehmen günstiger als Banken.

Jetzt gebührenfrei überweisen