Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisungen nach Peru

Auslandsüberweisungen mit Banken nach Peru können nervenaufreibend, langwierig und teuer sein. Spezialisierte Transferunternehmen sind oftmals die bessere Wahl. Beachten Sie die folgenden Hinweise zum Vergleich von mehr als 32 Zahlungsdienstleistern und der Meldepflicht, da bis zu 30.000 € Strafe drohen!

Meldepflicht

Nach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit § 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen von und nach Deutschland ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Dauer & gesetzliche Ausführungsfristen

Banken sind bei Auslandsüberweisungen normalerweise an die gesetzlichen Ausführungsfristen gebunden. Allerdings ist Peru kein SEPA-Mitglied und damit entfallen alle gesetzlichen Vorgaben. Das hat den Grund, da zu viele Faktoren die Dauer einer Überweisung beeinflussen können. Dazu zählen neben zwischengeschalteten Korrespondenzbanken auch die Bearbeitungszeiten der Empfängerbank.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Überweisungen noch am selben Tag

AzimoSpezialisierte Transferdiensteister sind vergleichsweise schneller. So überweist Azimo das Geld noch am selben Tag während Banken mehrere Werktage benötigen. Das Geld kann auf alle Konten in Peru überwiesen werden.

Bemerkenswert ist auch die Möglichkeit Geld nach Peru zu schicken, das dann vom Empfänger vor Ort an einem von 488 Standorten in bar abgeholt werden kann. Die Auszahlung erfolgt sofort. Bargeldabholungen sind z. B. dann zu empfehlen, wenn der Begünstigte über kein Konto in Peru verfügt oder es sich um eine Notsituation handelt.

Jetzt blitzschnell Geld nach Peru transferieren

Kosten

Die Kosten bei Banküberweisungen hängen von verschiedenen Faktoren ab:

  • Betrag
  • Bank des Auftraggebers
  • Bank des Begünstigten
  • zwischengeschalteten Korrespondenzbanken
  • Wechselkurs
  • Entgeltoption

Es kann zwischen folgenden Entgeltoptionen gewählt werden:

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Kostenlos und zum echten Wechselkurs überweisen

TransferWiseSpezialisierte Anbieter ermöglichen Überweisungen nach Peru zu einem vergleichsweise sehr günstigen Preis. Beim Vergleichssieger TransferWise ist die erste Überweisung für Neukunden bis umgerechnet 500 GBP sogar kostenlos! In Folge kostet jeder Auftrag nur 1,5% vom Überweisungsbetrag. Da das Geld zum echten Devisenmittelkurs überwiesen wird, entstehen keine Kosten für die Währungsumrechnung oder den Empfänger.

Jetzt Geld nach Peru überweisen

Weiteres zum Thema

Informationen zu weiteren Ländern aus Südamerika