Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung in die Mongolei

Bei einer Überweisung in die Mongolei sollte vorab ein Vergleich stattfinden. Zum einen kann so das passende Angebot für die Auslandsüberweisung gefunden werden und zum anderen sind bei Transferdiensten Einsparungspotentiale von bis zu 90% bei den Gebühren gegenüber Banken möglich.

Dauer

Eine Überweisung in die Mongolei ist mit einem Transferdienst sehr schnell erledigt. Beispielsweise kann der Online-Anbieter Azimo durch SWIFT-Überweisung innerhalb von 24 Stunden auf das Konto des Zahlungsempfängers Geld in die Mongolei überweisen. Andere Transferdienste benötigen oftmals ebenso wenig Zeit.

Bei einer Bearbeitung der Auslandsüberweisung bei einer Bank ist diese schnelle Lieferzeit teilweise undenkbar. Stattdessen dauert es mehrere Werktage, um dass der Betrag auf dem Konto des Zahlungsempfängers eingeht. Die Überweisung wird in der Regel von mehreren Banken bearbeitet, um Geld an ein Drittland zu überweisen. Zum einen überträgt die vom Kunden anvertraute Bank die Bearbeitung an eine zwischengeschaltete Bank. Letztendlich muss die empfangende Bank in der Mongolei eine endgültige Einzahlung vornehmen.

Gesetzliche Vorschriften, bis wann die einzelnen Schritte abgeschlossen sein müssen, existieren nicht.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Kosten

Insbesondere Neukunden können interessante Angebote von Online-Anbietern erhalten. Die meisten Dienstleister haben mindestens eine kostenlose Überweisung für Neuanmeldungen. Für weitere Überweisungen wird darüber hinaus nur eine geringe Gebühr erhoben.

Die Umstände, die zu der langen Bearbeitungszeit bei Banken führen, sind letztendlich auch für die Gesamtkosten einer Auslandsüberweisung in die Mongolei ausschlaggebend. Schließlich erhebt jede Bank, die die Überweisung bearbeitet, eine Gebühr. Es ist nicht immer möglich, die gesamten Kosten am Anfang zu sehen. Beispielsweise ziehen Korrespondenzbanken in der Regel teils unbekannte Gebühren direkt vom Empfangsbetrag ab.

Die Entgeltoptionen regeln die Übernahme der Kosten:

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Wechselkurs

Insbesondere bei der Bereitstellung von Wechselkursen sollte sichergestellt werden, dass diese nicht zu Nachteilen führen. Andernfalls treten hohe Verluste auf. Unser Vergleich zeigt, dass die Wechselkurse der Online-Anbieter grundsätzlich sehr gut sind. Allerdings wird oftmals kein Tausch in die Landeswährung der Mongolei (MNT), sondern in USD, vorgenommen.

Bei einem möglichen Währungstausch durch eine Bank, wird auf dem dargelegten Wechselkurs hingegen eine nicht unerhebliche Marge berechnet. Ob allerdings ein Tausch überhaupt durchgeführt wird, und wenn in welche Währung, muss vor einer Transaktion beim jeweiligen Institut in Erfahrung gebracht werden, da diese Information selten online zu finden ist.

Geld senden in die Mongolei

Mit Hilfe von Online-Anbietern können Zahlungsempfänger in der Mongolei nicht nur Geld auf ein Bankkonto erhalten, sondern auch Barzahlungen in Empfang nehmen. Hierzu ist kein eigenes Bankkonto erforderlich. Xoom ist einer der Anbieter, der diese Variante durchführt. Empfänger können innerhalb von Minuten an 5 Standorten in der Hauptstadt Ulaanbaatar das Geld abholen. Zu diesem Zweck kooperiert der Dienstleister mit der

  • Blue Diamond Co Ltd
  • FSOS NBFI LLC
  • Public Credit NBFI LLC