Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Mikronesien

Auslandsüberweisungen nach Mikronesien können zu fairen Preisen und Wechselkursen erfolgen. Voraussetzung ist jedoch, die Banken und Transferdienste zu vergleichen, damit der beste Service ausgewählt werden kann. Beispielsweise können Kunden von Transferdiensten bis zu 90% der Kosten einsparen.

Dauer

Wie bei vielen Ländern gilt auch Mikronesien bei einem Geldtransfer als Drittland. Im Gegensatz zu SEPA-Überweisungen, existieren für Auslandsüberweisungen keine gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich der maximalen Bearbeitungsdauer. Aus diesem Grund wird auch sehr oft in den Preis- und Leistungsbeschreibungen der einzelnen Banken nur ein Zeitraum von „baldmöglichst“ angegeben. Die Erfahrung zeigt, dass der Zahlungsempfänger einige Werktage bis hin zu Wochen warten muss, bevor er das Geld erhält.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Ein professioneller Transferdienst kann innerhalb vier Werktage die Überweisung nach Mikronesien durchführen. Das globale Netzwerk mit Partnerinstitutionen ermöglicht diese schnelle Umsetzung. Manchmal erfolgt die Bearbeitung sogar schneller, zum Beispiel mit OFX oder Azimo. Es dauert bei diesen Dienstleistern nur ein oder zwei Werktage, bis die Zahlung auf einem Konto im ozeanischen Land gut geschrieben wird.

Kosten

Um eine kostenlose Transaktion nach Mikronesien durchzuführen, sollten die lukrativen Angebote für die Übertragung von Transferdiensten in Betracht gezogen werden. Bei vielen Anbietern kann, gegebenenfalls mit einem Gutscheincode, der Service für die erste Überweisung ins Ausland gebührenfrei verwendet werden. Aber auch die Kosten für weitere Überweisungen bleiben sehr niedrig. Im Vergleich zu Banken können Kunden von Transferdiensten bis zu 90% sparen.

Im Allgemeinen ist die Überweisung einer Bank ins Ausland teurer als bei einem Online-Anbieter. Außerdem sieht der Überweiser zu Beginn der Transaktion normalerweise nicht den tatsächlichen Gesamtbetrag. Diverse Faktoren beeinflussen die Höhe der Gebühr:

  • Kostenerhebung der Auftragsbank
  • Weitere Auslagen von eingebundenen Korrespondenzbanken
  • Gebühren durch die Empfangsbank in Mikronesien
  • Gebühr aufgrund der Höhe der Überweisungssumme
  • Im Wechselkurs enthaltene Marge

Meldepflicht bei der Bundesbank ist zu beachten

Unabhängig davon, ob es sich um eine Überweisung auf ein Bankkonto oder um die Abholung von Bargeld handelt, sollten Sie auf den Betrag der Überweisung achten. Sie müssen sich bei der Bundesbank melden, sobald der Betrag eine Summe von 12.500 € übersteigt. Dies ist in § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) festgelegt. Die Nichtbeachtung dieser Regelung führt zu einer Geldstrafe von bis zu 30.000 €.

Wechselkurs

Leider finden sich nachteilige Wechselkurse zunehmend bei Banken. Die Institute erwirtschaften für sich einen weiteren Gewinn mit Auslandsüberweisungen. Der angegebene Abrechnungskurs beinhaltet grundsätzlich eine Marge und unterscheidet sich vom offiziellen Wechselkurs. Infolgedessen wird der erhaltene Betrag reduziert.

Da Mikronesien den USD als Landeswährung führt, kann mit allen Transferdiensten ein Tausch in die Währung vorgenommen werden. Teils hervorragende Wechselkurse werden angeboten, insbesondere bei dem Anbieter TransferWise. Der Dienstleister führt den Geldwechsel zum offiziellen Wechselkurs durch. Es ist hierbei besonders wichtig, Online-Anbieter mit den Banken zu vergleichen, da aufgrund eines ungünstigen Wechselkurses ein dreistelliger Verlust auftreten kann.

Geld senden nach Mikronesien

Die Online-Überweisungsdienste bieten zurzeit selten einen Geldtransfer zur Bargeldabholung nach Mikronesien an. Western Union ist einer der wenigen Anbieter. Der Vorteil dieser Art der Überweisung besteht darin, dass die Überweisung in wenigen Minuten abgeschlossen werden kann und der Empfänger kein eigenes Konto benötigt, um das Geld abzuholen. Der Nachteil des genannten Dienstleisters besteht jedoch darin, dass sich der Wechselkurs aufgrund der unterschiedlichen Einzahlungsvariation nachteilig entwickelt und höhere Kosten verursacht.

Gutes Angebot für die Überweisung nutzen

Eine Überweisung in viele Länder, u.a. nach Mikronesien, schnell und günstig durchführen. Mit OFX ist es möglich.

Jetzt das Angebot nutzen