Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Grönland

Auslandsüberweisungen nach Grönland kann binnen weniger Werktage bearbeitet sein. Voraussetzung ist allerdings die richtige Wahl des Anbieters. Unser Vergleich zeigt, welcher am schnellsten ist und auf welche Konditionen noch geachtet werden sollte.

Dauer

Um Geld nach Grönland zu senden, bedarf es nicht zwingend einer langen Bearbeitungszeit. Transferdienste führen eine solche Auslandsüberweisung bereits innerhalb weniger Werktage durch. Beispielsweise wird die Dauer bei dem Anbieter OFX mit zwei Werktagen angegeben. Neuartige Überweisungsabläufe machen eine schnelle Transaktion möglich.

Weitaus länger kann es dagegen bei einer Auslandsüberweisung mit einer Bank dauern. Grönland zählt zu den sogenannten Drittländern, womit es keine gesetzlich festgelegten Ausführungsfristen gibt. Aus diesem Grund wird von den Instituten in den Preis- und Leistungsbeschreibungen bei einer Auslandsüberweisung des Öfteren die Angabe „baldmöglichst“ getätigt.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Kosten

Neben dem Umstand der fehlenden Ausführungsfristen, werden bei Auslandsüberweisungen durch Banken auch vielfach weitere Korrespondenzbanken eingebunden. Diese ziehen ihre Gebühren direkt von der Überweisungssumme ab. Leider sind diese Kosten weder in den Preis- und Leistungsbeschreibungen der beauftragten Banken, noch in einer vorherigen Mitteilung angegeben. So muss sich der Empfänger überraschen lassen, wie viel am Ende abgezogen wird.

Weitere Faktoren, die die Gebühr bei einer Bank beeinflussen können sind unter anderem:

  • Höhe des Betrages
  • Wechselkurs (Marge)
  • Gebühr der Bank des Auftraggebers
  • Kosten der Bank des Begünstigten

Mit wesentlich weniger Kosten kann ein Kunde mit einem ausgewählten Transferdienst eine Überweisung nach Grönland durchführen. Die Anbieter liegen mit ihren Gebühren generell unter den der Banken. Außerdem werden die anfallenden Gebühren direkt vor Beginn einer Transaktion transparent dargestellt, so dass in diesem Fall der Sender eine Begleichung vornehmen kann. Gänzlich ohne Kosten können Überweisungen von Neukunden bei vielen Online-Anbietern durchgeführt werden. CurrencyFair beispielsweise führt sogar die ersten drei Überweisungen gebührenfrei durch.

Wechselkurs

Obwohl die offizielle Währung von Grönland die DKK ist, wird ein Tausch des Überweisungsbetrages nicht von allen Transferdiensten und Banken durchgeführt. Bei den Transferdiensten kann alternativ auch ein Wechsel in den USD vorgenommen werden. Unabhängig von der zu tauschenden Währung haben die meisten Online-Anbieter aber eines gemeinsam. Der angebotene Wechselkurs ist durchweg sehr gut.

Sofern eine Bank eine Auslandsüberweisung nach Grönland durchführt, sollte unbedingt auf den Abrechnungskurs geachtet werden. Diese Informationen erhält der Kunde bei direkter Nachfrage beim jeweiligen Kundenberater. Der Abrechnungskurs beinhaltet allerdings generell eine hohe Marge, die diesen ungünstig ausfallen lässt. Das Resultat, besonders bei hohen Überweisungssummen, kann ein horrender Verlust durch den Währungstausch sein.

Geld senden nach Grönland

In vielen Ländern wird neben der Überweisung auf ein Bankkonto auch von Transferdiensten die Möglichkeit angeboten, das Geld in bar bei einem Partnerinstitut abzuholen. Die Variante ist stets schnell durchgeführt und der Empfänger benötigt kein eigenes Konto. Allerdings ist das Angebot für Grönland nicht gegeben. Hier kann der Kunde zurzeit nur das Geld auf ein Bankkonto einzahlen lassen.

Auf den Überweisungsbetrag achten

Bei der Überweisung von höheren Geldbeträgen ist unter anderem auf die Meldepflicht bei der Bundesbank zu achten. Gemäß § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) ist die Meldung ab einem Betrag von 12.500 €, bzw. einem entsprechenden Gegenwert, zu tätigen. Dass diese Vorschrift ernst genommen werden sollte, zeigt die ansonsten drohende Strafzahlung von bis zu 30.000 €.

Ersten drei Überweisungen gebührenfrei

Mit einer Registrierung über diese Seite erhalten Neukunden von CurrencyFair die ersten drei Überweisungen kostenlos.

Jetzt gebührenfreie Überweisungen tätigen