Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisungen nach Dänemark

Internationale Überweisungen nach Dänemark können mit Banken oder spezialisierten Transferdiensten realisiert werden. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab. Durch einen Vergleich lassen sich nicht nur Gebühren sparen, sondern Auslandsüberweisungen können auch sehr schnell ausgeführt werden.

Allgemeines

Eventuell unterliegt die geplante Überweisung der Meldepflicht. Bei Nichtbeachtung drohen Strafen bis 30.000 €. Kunden sollten zudem einen Überblick über die Vor- und Nachteile von Banken bzw. spezialisierten Transferdiensten verfügen.

Meldepflicht beachten

Nach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit § 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen von und nach Deutschland ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Vorteile von Transferdienstleistern

  • Schnelle Abwicklung durch bessere und spezialisierte Infrastruktur
  • vergleichsweise niedrige Gebühren
  • keine Abwicklung über zwischengeschaltete Banken
  • exakte Beträge kommen beim Empfänger an
  • teilweise Währungsumtausch zu offiziellen Devisenwechselkurs
  • teilweise Auszahlung in bar möglich (kein Konto erforderlich)
  • teilweise kostenlos für Neukunden

Nachteile bei Banküberweisungen

  • Abhängig von der gewählten Entgeltoption, werden sowohl Sender als auch Empfänger an den Kosten der Überweisung beteiligt (Gebühren von Sender- und Empfängerbank).
  • Wechselkurse enthalten Margen, mit denen Banken zusätzliche Gewinne erzielen.
  • Versteckte Gebühren, z. B. bei Abwicklung über zwischengeschaltete Korrespondenzbanken.
  • Der exakte Betrag, der den Empfänger erreicht, kann vorab nicht ermittelt werden.
  • Teilweise sehr lange Ausführungszeiten, da es keine gesetzlichen Ausführungsfristen gibt.

Dauer

Die Dauer einer Auslandsüberweisung nach Dänemark hängt davon ab, ob man die Zahlung als SEPA-Überweisung oder als klassische Auslandsüberweisung mit Währungsumtausch (z. B. EUR -> DKK) ausführt. Während für SEPA-Überweisungen gesetzliche Ausführungsfristen gelten, gibt es für klassische Auslandsüberweisungen keine gesetzlichen Regelungen.

Gesetzliche Ausführungsfristen

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Viele Banken geben als Dauer für klassische Auslandsüberweisungen baldmöglichst an. So eine Überweisung kann theoretisch zwischen einem Werktag bis hin zu mehreren Wochen dauern. Generell hängt die Dauer einer Banküberweisung von vielen verschiedenen Faktoren ab:

  • Auftragseingang bei der Senderbank (Uhrzeit)
  • Ausführung der Senderbank
  • ggf. Abwicklung über Korrespondenzbanken
  • ggf. Sonderleistungen, wie z. B. Eilüberweisung
  • Verarbeitung bei der Empfängerbank

Mit spezialisierten Transferdiensten können diese Zahlungen für gewöhnlich deutlich schneller ausgeführt werden. Das liegt daran, dass diese Unternehmen aufgrund ihrer Spezialisierung über bessere Konzepte und eine bessere Infrastruktur verfügen.

Vergleich: Sparkasse vs. TransferGo

Überweisung von 1.000 € mit Währungsumtausch nach Dänemark. Auftragserteilung per Online-Banking ohne Beleg.

Anbieter Dauer
Sparkasse baldmöglichst
TransferGo 1-2 Werktage

TransferGo bietet für viele Länder innerhalb des SEPA-Raumes mit der Option JETZT Blitzüberweisungen mit einer garantierten Zustellzeit von max. 30 Minuten an. Mit dem Gutscheincodes BONUS ist die erste Überweisung für Neukunden zudem gratis.

Zum Anbieter

Kosten

Die Gebühren für eine Überweisung nach Dänemark hängen grundlegend erst einmal davon ab, ob die Zahlung als SEPA-Überweisung oder klassische Auslandsüberweisung ausgeführt wird. Per SEPA kann nur EUR gesendet werden, wohingegen es bei der klassischen Auslandsüberweisung auch zum Währungsumtausch kommt.

Gebühren für SEPA-Überweisungen

SEPA-Zahlungen kosten genauso viel wie Inlandsüberweisungen. Bei vielen Direktbanken können SEPA-Überweisungen kostenlos ausgeführt werden, wenn die Beauftragung elektronisch und ohne Beleg erfolgt. Oftmals sind die Überweisungsgebühren bereits mit der Kontoführungsgebühr abgegolten.

Das kostet eine klassische Auslandsüberweisung

Die Gebühren für klassische Auslandsüberweisungen mit Banken können vorab nur schwer berechnet werden, da die Höhe der Gebühren von vielen verschiedenen Faktor abhängt:

  • Betrag
  • Bank des Auftraggebers
  • Bank des Begünstigten
  • zwischengeschalteten Korrespondenzbanken
  • Wechselkurs
  • Entgeltoption

Mögliche Entgeltoptionen können sein:

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Es ist damit bei Banküberweisungen unmöglich vorherzusagen, welche Gebühren anfallen bzw. welcher Betrag am Ende beim Begünstigten ankommt. An diesem Punkt haben spezialisierte Transferdienste die Nase vorn, denn diese sind nicht nur vergleichsweise günstiger, sondern wickeln internationale auch wesentlich einfacher und transparenter ab.

Vergleich: ING-Diba vs. CurrencyFair

Beleglose Überweisung von 1.000 € mit der Entgeltoption SHARE nach Dänemark.

CurrencyFair ING-DiBa
Gebühr für Neukunden kostenlos 20,00 €
Gebühr für Bestandskunden 3,00 € 20,00 €

Mit CurrencyFair und dem Gutscheincode RMNEK1 sind 3 Überweisungen bei einer Registrierung über diese Seite für Neukunden kostenfrei. Erst ab der 4. Überweisung fällt eine Gebühr in Höhe von 3,00 € an.

Registrieren

Geld von Dänemark nach Deutschland, Österreich und die Schweiz überweisen

Auch für die Gegenrichtung, wenn Geld von Dänemark nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz überwiesen wird, fallen bei der Entgeltoption SHARE (Kostenteilung) Kosten für den Begünstigten an. Zur Veranschaulichung ein paar Beispiele:

1,00 ‰ mind. 10,00 € – max. 150,00 €. Bei Eingang in Fremdwährung kommen noch einmal 0,25 ‰ mind. 2,50 € – max. 100,00 € hinzu.

Zwischen 3,50 € und 20,00 €. Abhängig vom Betrag und Währung.

CHF 6. Die Gebühr wird direkt vom Überweisungsbetrag abgezogen.

Wie hoch die Gebühren für Geldeingänge aus dem Ausland bei Ihrer Bank sind, erfahren Sie über unsere Bankenliste oder direkt im Preis- und Leistungsverzeichnis Ihrer Hausbank.

Geld nach Dänemark senden (Bargeld)

Western UnionMit Western Union kann einer Person in Dänemark Geld geschickt werden, dass dann im Anschluss direkt an einem der vielen Western Union Standorte in bar abgeholt werden kann. Das kann von Vorteil sein, wenn es besonders schnell gehen muss oder der Begünstigte über kein Konto in Dänemark verfügt.

Die Gebühren belaufen sich auf 11,90 €. Wird das Geld per Sofortüberweisung, EC, oder Kreditkarte eingezahlt, kann die Abholung innerhalb von nur wenigen Minuten erfolgen. Bei Einzahlung per klassischer dauert die Abwicklung ca. 1-2 Geschäftstage.

Western Union Standorte

In ganz Dänemark gibt es eine große Anzahl von Standorten. Zur Veranschaulichung ein paar Beispiele:

Ort Standorte
Kopenhagen 182
Viborg 27
Hjørring 15
Esbjerg 13
Bornholm 6

Wechselkurs

Bei Banküberweisungen enthalten die Wechselkurse für gewöhnlichen Margen, mit denen die Bank zusätzlich zu den Gebühren weitere Gewinne erzielt. Gerade bei hohen Überweisungsbeträgen kann so ein enormer Verlust entstehen. Damit sollten Kunden bei hohen Geldbeträgen das Augenmerk eher auf den Wechselkurs legen.

Vergleich: Bank Austria vs. TransferWise

Überweisung von 10.000 € mit Währungsumtausch von Österreich nach Dänemark.

TransferWise Bank Austria
Wechselkurs: 7,44 7,32
Tauschbetrag: 74.400 73.200
Differenz: – 1.200

Bei der Beispielrechnung entsteht bei Wahl der Bank Austria allein aufgrund des Wechselkurses ein Verlust in Höhe von – 1.200 DKK (Dänische Kronen). Das entspricht umgerechnet -161,14 €.

Jetzt zum echten Wechselkurs überweisen