Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisungen nach Costa Rica

Auslandsüberweisungen nach Costa Rica müssen nicht lang dauern und teuer sein, denn wer gewissenhaft vergleicht, kann bei Überweisungen nach Costa Rica Gebühren in Höhe von 90% und mehr sparen. Beachten Sie die unten stehenden Hinweise, damit Ihr Geldtransfer nach Costa Rica nicht zur Kostenfalle wird!

Die offizielle Landeswährung Costa Ricas ist der Costa-Rica-Colón. Das Währungskürzel lautet: CRC

Dauer

Bei Überweisungen von z. B. Europa nach Costa Rica spricht man von Auslandsüberweisungen in Drittstaaten. Für solche Überweisungen gibt es keine gesetzlichen Ausführungsfristen.

Dauer mit Banken

Banken wickeln diese Zahlungen laut Preis- und Leistungsverzeichnis baldmöglichst ab. Mit mehreren Werktagen muss gerechnet werden. Sollte die Zahlung über zwischengeschaltete Korrespondenzbanken abgewickelt werden, kann sich der Prozess weiter verzögern.

Dauer mit Transferdiensten

Aufgrund der schwierigen Vorhersagen bei Banküberweisungen nach Costa Rica erfreuen sich spezialisierte Zahlungsanbieter wie z. B. Azimo, WorldRemit oder Xendpay großer Beliebtheit. Diese haben bessere Konzepte, wie z. B. das Peer-to-Peer-System, wo das Geld unter den Nutzern getauscht wird und die Landesgrenzen gar nicht verlässt. Ein Vergleich lohnt sich, denn Auslandsüberweisungen nach Costa Rica können mit diesen Anbietern sehr schnell realisiert werden.

Kosten

Überweisungen nach Costa Rica müssen nicht sehr teuer sein, wenn man sich etwas Zeit für einen gewissenhaften Vergleich von Banken und Transferdiensten nimmt.

Gebühren bei Banküberweisungen

Die Kosten einer Banküberweisung nach Costa Rica vorab zu ermitteln, gleicht in vielen Fällen dem Blick in die Glaskugeln, denn viele verschiedene Faktoren haben Einfluss auf die Gebühren:

  • Betrag
  • Bank des Auftraggebers
  • Bank des Begünstigten
  • zwischengeschalteten Korrespondenzbanken
  • Wechselkurs
  • Entgeltoption

Zusätzlich muss sich der Auftraggeber für eine Entgeltoption entscheiden, womit eventuell auch der Begünstigte an den Kosten der Überweisung beteiligt wird.

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Wickeln zusätzlich zwischengeschaltete Partnerbanken die Zahlung ab, dann ziehen diese ebenfalls nochmal ohne Ankündigung Gebühren vom Überweisungsbetrag ab. Am Ende landet ein bestimmter Betrag auf dem Konto des Begünstigten. Einen exakten Betrag zu überweisen ist fast unmöglich.

Gebühren bei Transferdiensten

Auch bei den Gebühren für internationale Geldtransfers haben spezialisierte Online-Anbieter die Nase vorn. Durch clevere Systeme und eine effektive Infrastruktur können Einsparungen direkt an die Kunden weitergegeben werden.

Einsparungen von 90% und mehr im Vergleich zu einer Hausbank sind keine Seltenheit. Neukunden profitieren zusätzlich häufig von Gratisüberweisungen. Nutzen Sie unseren Vergleich, um den besten Anbieter für Ihre Auslandsüberweisung zu ermitteln.

Wechselkurse

Auch die Wechselkurse spielen bei Überweisungen nach Costa Rica eine wichtige Rolle. Leider werden diese zu oft vernachlässigt und im Nachhinein ist das Entsetzen groß, wenn mit einer einzigen Überweisung Verluste im drei- bis vierstelligen Bereich entstehen.

Der Grund dafür sind versteckte Gebühren im Wechselkurs. Man spricht auch von Auf- oder Abschlägen auf den Wechselkurs oder Margen. Mit diesen Margen erzielen Banken und auch einige Transferdienste zusätzliche Gewinne.

Beim Überweisen von hohen Geldbeträgen kann daher die eigentliche Gebühr eher vernachlässigt werden und der Wechselkurs ist entscheidend. Vergleichen Sie die Angebote gründlich und legen Sie ein Hauptaugenmerk auf die Abweichungen vom offiziellen Devisenmittelkurs. Unser Vergleich hilft Ihnen dabei die Kurse in Echtzeit zu ermitteln und zu vergleichen.

Weiteres zum Thema

Informationen zu weiteren Ländern aus Nordamerika