Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Chile

Das Senden von Geld über eine Bank nach Chile kann lange dauern und sehr kostspielig werden. Darüber hinaus können Transferdienste bessere, schnellere und günstigere Dienste anbieten. Es lohnt sich, vor der Überweisung zu vergleichen, damit der gesamte Betrag schließlich an den Empfänger gesendet wird.

Dauer

Banken haben sogenannte Ausführungsregelungen, beziehungsweise Fristen hinsichtlich bestimmter Arten von Überweisungen:

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Chile ist jedoch ein Drittland, daher gibt es keine Fristen, die von den Instituten eingehalten werden müssen. Dies kann auch in der Praxis gesehen werden. Die Empfänger müssen normalerweise mehrere Werktage bis Wochen warten, um das Geld zu erhalten.

Weitere Faktoren, die die Bearbeitungszeit der Bank beeinflussen können:

  • Wahl der Bank des Versandlandes
  • Eingebundene Partnerbanken
  • Höhe des Überweisungsbetrags
  • Begünstigte Bank in Chile

Wesentlich schneller kann es da mit einem Transferdienst erfolgen. Mit dem Anbieter Azimo beispielsweise ist das Geld innerhalb 24 Stunden mit einer SWIFT-Überweisung auf dem Konto des Empfängers in Chile.

Kosten

Die Bankgebühren sind in der Regel höher als bei Online-Anbietern, was teilweise auf die in Bezug auf die Fristen genannten Faktoren zurückzuführen ist. Wer letztendlich die Gebühr zahlt, hängt von der gewählten Zahlungsmethode ab:

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Die Gebührenstruktur bei Transferdiensten ist einfacher und transparenter. Die meisten Anbieter führen die erste Überweisung sogar mindestens einmal kostenfrei durch.

Wechselkurs

Es ist nicht immer davon auszugehen, dass bei einer Überweisung nach Chile die Bank den Überweisungsbetrag in die dortige Landeswährung CLP tauscht. Diese Informationen werden selten online gefunden. Die direkte Anfrage beim Institut kann diesbezüglich oft nur Auskunft geben. Der angegebene Abrechnungskurs beinhaltet jedoch normalerweise eine hohe Marge, was bedeutet, dass der Überweisungsbetrag durch den Tausch der Währungen erheblich reduziert werden kann.

Zum Teil wird ein Wechsel von Transferdiensten in CLP durchgeführt. Teils auch in USD. Letztendlich sind die angebotenen Wechselkurse aber allesamt sehr gut. Der Anbieter TransferWise tauscht sogar zum offiziellen Währungskurs. Dies bedeutet, dass der Empfänger auch den gesamten Überweisungsbetrag erhält.

Geld senden nach Chile

Wie bereits erwähnt, kann die Übertragung des Geldes über einen Online-Anbieter nach Chile sehr schnell und kostengünstig sein. Der schnellste Weg ist jedoch, die Überweisung zum Zwecke der Bargeldabholung zu tätigen. Bei dieser Variante dauert es zum Beispiel bei dem Anbieter WorldRemit nur wenige Minuten. Ebenso bei Xoom. Später kann das Geld an verschiedenen Orten im Land abgehoben werden. Hierzu ist kein eigenes Empfängerkonto notwendig.

Im Falle von Xoom stehen folgende Filialen von Partnerinstituten und damit 475 Abholstellen zur Auswahl:

  • Afex
  • Ria
  • Turbus

Gebührenfreie Auslandsüberweisung nutzen

Die erste Auslandsüberweisung ist für Neukunden gebührenfrei. Jetzt der Familie im Heimatland schnell und einfach Geld senden. Mit Remitly in mehr als 45 Länder möglich.

Jetzt gebührenfrei überweisen