Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Burkina Faso

Eine Überweisung nach Burkina Faso kann durchaus schnell und günstig erfolgen. Ebenso können sich die angebotenen Wechselkurse in die Landeswährung XOF sehen lassen. Dennoch ist es ratsam, vor einer Auslandsüberweisung genauesten die Banken und Online-Anbieter zu vergleichen, damit eine negative Überraschung ausbleibt.

Dauer

Die Bearbeitungszeit ist ein wichtiges Kriterium bei einer Auslandsüberweisung. Schließlich soll auch der Empfänger in Drittländer nicht zu lange auf das Geld warten müssen. Aufgrund fehlender Ausführungsbestimmungen liegen Banken daher grundsätzlich hinter den Online-Anbietern. Die Institute benötigen in der Regel zwischen einigen Werktagen und bis zu einigen Wochen, damit das Geld im Zielland zur Verfügung steht.

Aufgrund einer besseren Infrastruktur und teils innovativen Bearbeitungsmethoden liegen Online-Anbietern bei der Dauer einer Überweisung, in diesem Fall nach Burkina Faso, nur zwischen Minuten und wenigen Werktagen. So kann beispielsweise mit dem Dienstleister TransferWise das Geld bereits innerhalb eines Werktages auf dem Empfängerkonto eingehen. Bargeld ist sogar noch schneller verfügbar. Beispielsweise Western Union und Azimo benötigen für diese Durchführung lediglich ca. 1 Stunde.

Kosten

Die Gebühren bei Transferdiensten sind in der Regel transparent dargestellt. Der Kunde kann so die Höhe der Kosten vor einer Durchführung klar erkennen. Anders sieht es hingegen bei der Gebührenstruktur von Banken aus, diese sind letztendlich von diversen Faktoren abhängig:

  • Höhe des Überweisungsbetrages
  • Beauftrage Bank
  • Bank im Zielland
  • Korrespondenzbanken, die regelmäßig bei Überweisungen in Drittländer einbezogen werden
  • angebotener Wechselkurs
  • ausgewählte Entgeltoption

In der Summe ist die Gebühr bei einer Bank damit oftmals um ein Vielfaches höher, als bei Online-Anbietern.

Höhe der Überweisungssumme ist entscheidend für die Meldepflicht

In jedem Fall, ob bei der Inanspruchnahme einer Bank oder einem Transferdienst, ist die Meldepflicht bei der Bundesbank zu beachten. Meldepflichtig sind nach dem § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) Beträge ab 12.500,00 € oder einem entsprechenden Gegenwert. Dabei zählen Geldsendung sowohl von, als auch nach Deutschland. Bei Nichtbeachten dieser Vorschrift drohen Strafzahlungen von bis zu 30.000,00 € drohen! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wechselkurs

Ein weiterer, wichtiger Aspekt sind die angebotenen Wechselkurse für den Tausch in eine Fremdwährung. Die Online-Anbieter haben bei der Überweisung in die Landeswährung XOF von Burkina Faso teilweise hervorragende Kurse für den Kunden im Angebot. Allen voran TransferWise, der den Tausch zum echten Devisenmittelkurs vornimmt. Der Anbieter rechnet, anders als Banken, keinerlei Margen in den Kurs ein. Negative Folgen bei der Höhe der Empfangssumme sind demnach nicht zu erwarten.

Geld senden nach Burkina Faso

Eine sehr schnelle Variante Geld nach Burkina Faso zu senden, ist die zur Abholung von Bargeld vor Ort. Der weitere Vorteil ist, dass der Empfänger hierzu kein Bankkonto benötigt. Diverse Standorte werden von den Anbietern Xoom, Azimo und Western Union angeboten. Das Geld kann schon nach wenigen Minuten abgeholt werden.

Währungstausch zum sehr guten Devisenmittelkurs

Mit einer Registrierung über diese Seite können Neukunden von Azimo die ersten beiden Geldtransfers kostenlos durchführen. Auch im Anschluss ist das Unternehmen im Vergleich zu Banken sehr günstig.

Jetzt gratis überweisen