Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Bosnien und Herzegowina

Geldsendungen nach Bosnien und Herzegowina werden von Banken und Transferdiensten angeboten. Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Konditionen der Dienstleister teilweise sehr stark. Ein Vergleich zeigt, dass durchaus bis zu 90 % der Gebühren mit einem Transferdienst gegenüber einer Bank eingespart werden kann.

Dauer

Innerhalb weniger Werktage kann bereits das Geld auf einem Konto des Empfängers in Bosnien und Herzegowina gut geschrieben werden. Diese kurze Lieferzeit können Transferdienste aufgrund ihrer innovativen Infrastruktur anbieten und auch einhalten.

Bei Bosnien und Herzegowina handelt es sich um eine sogenanntes Drittland. Das bedeutet, dass durch Banken eine klassische Auslandsüberweisung für den Geldtransfer durchgeführt wird. Der Nachteil dabei ist, dass es keine gesetzlichen Bestimmungen für die Dauer einer solchen Überweisung gibt. Erfahrungsgemäß kann es daher mehrere Werktage bis zu Wochen betragen, bis die Bearbeitung durch eine Bank abgeschlossen ist. Der Grund liegt unter anderem an der Weitergabe des Auftrages an andere Korrespondenzbanken.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Kosten

Neben der langen Wartezeit bei Banken, muss gegebenenfalls der Empfänger ebenfalls für die Kosten der Auslandsüberweisung aufkommen. Je nach gewählter Option in der Entgeltregelungen:

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Gebührenfreie Überweisungen nach Bosnien und Herzegowina sind dagegen mit Online-Anbietern durchaus möglich. Viele Transferdienste haben hierzu lukrative Angebote für Neukunden. Aber auch für die im Anschluss durchgeführten Auslandsüberweisungen wird generell nur eine kleine Gebühr erhoben. Diese wird grundsätzlich dem Sender in Rechnung gestellt.

Weitere Vorteile mit einem Transferdienst

  • Kurze Lieferzeit durch bessere und spezialisierte Netzwerke
  • Barauszahlung an vielen Standorten im Zielland möglich (kein Konto erforderlich)
  • Tausch in die Fremdwährung teils zum offiziellen Devisenwechselkurs
  • Kleine Gebühren
  • Viele Gratis-Angebote für Neukunden
  • Abwicklung über zwischengeschaltete Banken ist nicht notwendig

Wechselkurs

Insbesondere bei dem angebotenen Wechselkurs sollte genauer hingeschaut werden. Hierin verstecken sich, insbesondere bei Banken, zusätzliche Gebühren, die bei einem Währungstausch Verluste einbringt. Nicht selten kann es aufgrund eines ungünstigen Wechselkurses passieren, dass bei hohen Summen bis zu dreistellige Verlustbeträge zu verzeichnen sind.

Diese eingerechneten Gebühren sind bei Transferdiensten zwar teils auch zu finden, aber generell nicht in einer solchen Höhe wie bei Banken. Darüber hinaus bieten einige, wie beispielsweise der Transferdienst TransferWise, den Tausch von der eigenen Währung in die Landeswährung von Bosnien und Herzegowina (BAM) zum echten Währungskurs an.

Geld senden nach Bosnien und Herzegowina

Eine interessante Auszahlungsmethode für dem Empfänger vor Ort kann die Möglichkeit der Bargeldabholung sein. Zum einen benötigt der Abholer kein eigenes Konto und zum anderen erfolgt die Transaktion innerhalb weniger Minuten. Einige Transferdienste, wie beispielsweise Azimo, bieten diesen Service an. Dabei stehen bei Azimo alleine über 480 Abholstationen zur Verfügung, um das Geld in Empfang nehmen zu können.

Gebührenfrei zum echten Währungskurs tauschen

Mit dem Vergleichssieger TransferWise können Neukunden bis umgerechnet 500 GBP kostenfrei Geld nach Bosnien und Herzegowina überweisen. Im Anschluss günstige 1,5% vom Überweisungsbetrag. Das Geld wird zum echten Devisenwechselkurs ohne versteckte Gebühren getauscht.

Jetzt gebührenfrei überweisen