Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisung nach Albanien

Geld kann nach Albanien nur als normale Auslandsüberweisung gesendet werden, da das Land nicht zum SEPA-Raum gehört. Dabei sollten sich die Online-Anbieter und Banken genau angeschaut werden, damit bei der Überweisung keine Verluste entstehen. Ebenso ist die Meldepflicht bei der Bundesbank zu beachten, ansonsten drohen horrende Strafzahlungen.

Dauer

Albanien ist zwar ein Land in Europa, gehört aber nicht zu den SEPA-Ländern, sondern gilt bei einer Überweisung als Drittstaat. Dieser Umstand führt zu längeren Bearbeitungszeiten bei einer Bank. Einer der Gründe sind die nicht vorhandenen Vorschriften für die Bearbeitungsfristen einer Auslandsüberweisung. Es ist daher nicht unüblich, dass Banken einige Werktage länger als Transferdienste benötigen.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Wie bereits angedeutet, können Online-Anbieter einen Geldtransfer wesentlich schneller bearbeiten. So kann der Empfänger bereits nach wenigen Werktagen das Geld auf dem Konto verbucht bekommen. Noch schneller kann es zur Möglichkeit der Abholung von Bargeld gehen. Nur einige Minuten benötigen hierfür zahlreiche Transferdienste.

Weitere Vorteile eines Online-Dienstleisters

  • Empfänger kann das Geld in bar in Empfang nehmen
  • Gebühren sind verhältnismäßig gering
  • Kurze Bearbeitungszeiten, aufgrund besserer Netzwerkstrukturen
  • Neukunden erhalten sehr oft Gratis-Überweisungen
  • Transferdienste benötigen keine Korrespondenzbanken
  • Tausch in Fremdwährung oftmals zum offiziellen Devisenmittelkurs
  • Der Überweisungsbetrag kommt in voller Höhe beim Empfänger an

Kosten

Bereits mit wenigen Euro ist es möglich, mit einem Transferdienst eine Überweisung zuzüglich Währungstausch nach Albanien zu tätigen. Darüber hinaus werden oftmals die ersten Transaktionen gebührenfrei durchgeführt. Diesen Vorteil wird man bei einer Bank kaum finden.

Die Gebühr, die zu zahlen ist, wenn eine Bank den Auftrag einer Überweisung in das europäische Land durchführt, kann beträchtlich höher sein. Letztendlich muss beachtet werden, dass teilweise mehrere Banken bei der Überweisung involviert sind und jede ihre eigene Gebühr erhebt. Oftmals ist die Gesamthöhe der Kosten am Anfang der Transaktion daher nicht ersichtlich. Es ist kann dadurch ebenso unbekannt sein, wie viel Geld beim Empfänger tatsächlich ankommt.

Faktor Gebühr bei Banken

Die üblichen Faktoren für die Gebührenhöhe bei einer Bank sind:

  • Gebühren der inländischen Bank
  • Höhe des Überweisungsbetrages
  • Kosten der eingebundenen Banken
  • Durchgeführter Tausch in eine Fremdwährung
  • Gebühren der albanischen Bank
  • Regelung der Entgeltzahlung

Wechselkurs

Der Empfänger in Albanien kann verschiedene Währungen erhalten. Banken und vor allem Transferdienste bieten teilweise Überweisungen in Euro oder mit Tausch in den USD, bzw. die Landeswährung Albaniens, ALL, an. Im Vergleich liegen die Online-Anbieter mit den angebotenen Wechselkursen wesentlich besser dar. Und das Ganze unabhängig von der gewählten Zielwährung.

Herkömmliche Institute rechnen hingegen stets eine Marge auf den Wechselkurs. Dieses macht den Kurs ungünstig und beim Währungstausch entstehen Verluste, die, insbesondere bei höheren Geldbeträgen, in einer dreistelligen Höhe liegen können. Dieser überaus negative Effekt kann aber auch ohne Tausch passieren. Denn Banken erheben auch eine nicht unerhebliche Marge beim Transfer von Euro in Euro.

Meldepflicht beachten

Unabhängig von der Wahl der Währung, die nach Albanien gesendet oder aber in Deutschland in Empfang genommen werden soll, ist jeweils auf die Höhe des Überweisungsbetrages zu achten. Ab einer Summe von 12.500 € ist nämlich zwingend eine Meldung an die Bundesbank zu tätigen. Dieses ergeht aus dem § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit § 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV). Sollte eine Meldung nicht durchgeführt werden, können Strafzahlungen bis zu 30.000 € drohen!

Geld senden nach Albanien

Ein besonderer Service bei den Online-Anbieter liegt in der Methode, das Geld nach Albanien zum Zwecke der Bargeldabholung zu senden. Nicht nur, dass der Empfänger kein eigenes Bankkonto benötigt, die Bearbeitung ist auch schon innerhalb weniger Minuten erfolgt. Beispielsweise wird diese Variante von Western Union bereitgestellt. Zu beachten ist allerdings, dass die Wahl der Einzahlung für die Höhe der Gebühr und dem Wechselkurs entscheidend ist.

Erste Überweisung gebührenfrei durchführen

Mit einer Registrierung über diese Seite und dem Gutscheincode FREE ist die erste Überweisung für Neukunden mit WorldRemit kostenlos.

Jetzt schnell und gebührenfrei überweisen