Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Schlechte Wechselkurse vermeiden

Der Wechselkurs spielt bei internationalen Geldtransfers eine große Rolle. Ein häufig gemachter Fehler ist, dass sich Kunden allein auf die Gebühren konzentrieren und nach dem Geldtransfer entsetzt feststellen, dass nach dem Währungsumtausch beachtliche Einbußen zu verzeichnen sind. Warum das so ist und wie Sie von den besten Wechselkursen profitieren, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

„Versteckte Gebühren“

Die Wechselkurse fast aller Banken in Deutschland, Österreich und der Schweiz enthalten Margen beim Wechselkurs, womit diese Kreditinstitute zusätzliche Gewinne erzielen. Diese auch als „versteckte Kosten“ bezeichneten Gebühren können gerade bei hohen Summen für unnötige Verluste sorgen.

Auch einige Online-Anbieter, wie z. B. CurrencyTransfer, verzichten generell auf Gebühren und erzielen Gewinne nur mithilfe des Wechselkurses. Gegen diese Praxis ist nichts einzuwenden, jedoch sollten Interessenten vorab einen Vergleich durchführen, was zu einer nicht unerheblichen Ersparnis beitragen kann.

Rechenbeispiel: 158,09 gespart

  • Geldtransfer von 10.000 EUR nach Thailand
  • Datum: 01.02.2018
  • Überweisung mit TransferWise und Azimo
  • Offizieller Devisenwechselkurs zum Zeitpunkt des Vergleichs: 1 EUR = 38,39 THB
TransferWise Azimo
Gebühr: 71,50 € 1,00 €
Wechselkurs: 38,85 38,21
Erhalt: 385.772,26 379.623,80

Das Rechenbeispiel zeigt, dass die Gebühr bei TransferWise zu Beginn erschreckend hoch wirkt. Jedoch ist der Wechselkurs des Anbieters besser als der offizielle Devisenwechselkurs zum Zeitpunkt des Vergleichs und besser als der Kurs von Azimo. Letzerer berechnet zwar nur 1 EUR für die Beispielüberweisung, jedoch ergibt sich aufgrund der unterschiedlichen Wechselkurse eine Differenz von 6.148,46 THB, was umgerechnet (Devisenwechselkurs) einer Ersparnis von 158,09 EUR entspricht.

Jetzt zum echten Wechselkurs überweisen

Video: Wechselkurse vergleichen & sparen

Mithilfe des Vergleichs können Sie mit nur wenigen Klicks ermitteln, mit welchem Anbieter Sie die geplante Überweisung zu minimalen Kosten abwickeln können. Nach Eingabe von Ausgangsland, Zielland und Betrag wird direkt der Anbieter bzw. die Bank angezeigt, die die meiste Ersparnis bietet. Orientieren Sie sich an der Angabe „Empfänger erhält“.

Zusätzlich zeigen wir Ihnen oben links den offiziellen Devisenwechselkurs und für jeden Anbieter unter „Wechselkurs“ in Klammern die Abweichung von diesem an. So können Sie auch im Detail ermitteln, welcher Anbieter den besten Kurs für Ihre geplante Auslandsüberweisung bietet.

Fazit

Kunden sollten bei Auslandsüberweisungen und internationalen Geldtransfers den Fokus nicht allein auf die Gebühren legen, sondern auch gewissenhaft die Wechselkurse vergleichen. Dabei gilt: Desto höher die zu überweisende Summe, desto stärker wirkt sich der Wechselkurs auf die tatsächlichen Gebühren aus.

Jetzt zum echten Wechselkurs überweisen