Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Was kostet eine Auslandsüberweisung?

Die Kosten für eine Auslandsüberweisung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Ohne ein paar wichtige Informationen kann eine internationale Zahlung schnell zu einer Kostenfalle werden. Durch einen Vergleich sind Einsparungen von bis zu 90% möglich. Neukunden profitieren bei Transferdienstleistern zum Kennenlernen und Testen in vielen Fällen von einer kostenlosen Überweisung.

8 mögliche Kostenfaktoren

  • Wahl des Anbieters: Bank oder Transferdienstleister
  • Art der Überweisung: SEPA, EWR, Drittstaaten (klassische Auslandsüberweisung)
  • Entgeltoption (bei Banken): BEN, OUR, SHARE
  • Kosten für Korrespondenzbanken (bei Banküberweisungen)
  • Währung: EUR, CHF oder Fremdwährung
  • Optionale Leistungen: Eilauftrag, beleghafte Überweisung etc.
  • Überweisungsbetrag
  • Zielland

Die Kosten hängen stark von diesen Faktoren ab. Bei grenzüberschreitenden Auslandsüberweisungen mit Währungsumtausch kommt es immer wieder zu bösen Überraschungen, da nur ein Teil des Überweisungsbetrags beim Begünstigten ankommt. Der Grund ist, dass sich bei Banküberweisungen Gebühren für den Auftrag (Grundgebühr), Margen beim Wechselkurs, Abwicklung durch zwischengeschaltete Banken und Kosten der Empfängerbank summieren.

SEPA-Überweisungen

SEPA-Überweisungen sind EUR-gebunden und können damit nicht in einer anderen Währung oder auf ein Fremdwährungskonto getätigt werden. Fast alle Direktbanken berechnen für SEPA-Zahlungen ohne Beleg keine Gebühren.

Zu zusätzlichen Kosten kann es kommen, wenn Sie über ein Geschäftskonto verfügen oder für die erfolgte Zahlung einen Beleg benötigen. In den meisten Fällen sind beleglose SEPA-Zahlungen jedoch bereits mit der Kontoführungsgebühr abgegolten.

Bei SEPA-Überweisungen entfallen Entgeltoptionen, Margen beim Wechselkurs und Kosten für zwischengeschaltete Banken.

In der Regel spricht nichts gegen die Ausführung mit Banken. Bei einigen Transferdiensten wie z. B. TransferGo profitieren Kunden jedoch von interessanten Zusatzleistungen wie der garantierten Zustellung innerhalb von max. 30 Minuten.

EWR-Überweisungen mit Währungsumtausch

Mit Überweisungen innerhalb des EWR sind grenzüberschreitende Zahlungen innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums gemeint, bei dem es auch zum Währungsumtausch in eine andere EWR-Währung kommt.

Überblick über EWR-Währungen:

Euro, Britische Pfund Sterling, Bulgarische Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauische Litas, Norwegische Krone, Polnische Zloty, Rumänische Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken, Tschechische Krone, Ungarische Forint

Bei EWR-Überweisungen entstehen, abhängig von der gewählten Entgeltoption, Kosten für den Empfänger (BEN), für den Sender (OUR) oder für beide Parteien (SHARE). Durch den Währungswechsel müssen indirekte Gebühren für den Umtausch (Margen) einkalkuliert werden. Eventuell wird die Zahlung über zwischengeschaltete Banken abgewickelt, was weitere Kosten verursachen kann.

Erfahrungsgemäß hilft ein Vergleich dabei Geld zu sparen, da Banken im Vergleich zu spezialisierten Transferdiensten bei EWR-Zahlungen oftmals günstigere Konditionen und interessante Zusatzoptionen anbieten.

Klassische Auslandsüberweisungen

Die klassische Auslandsüberweisung unterschiedet sich von EWR-Überweisungen darin, dass der Währungsumtausch in eine NICHT-EWR-Währung erfolgt und sich das Zielland außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums befindet.

Bei der klassischen Auslandsüberweisung kann es hingegen vorkommen, dass gleich mehrere Korrespondenzbanken zwischengeschaltet sind. Jede dieser Banken zieht ohne Vorabinformation Gebühren vom Überweisungsbetrag ab.

Bei der klassischen Auslandsüberweisung in sogenannte Drittstaaten sollten vor jeder Überweisung die Konditionen zwischen Banken und Transferdiensten verglichen werden. Einsparungen von 90% und mehr sind keine Seltenheit.

5 kostenlose Auslandsüberweisungen

Einige Transferdienstleister ermöglichen Neukunden zum Kennenlernen eine kostenlose Überweisung ins Ausland.

  • CurrencyFair
    Bei einer Registrierung über diese Seite und der Angabe des Gutscheincodes RMNEK1 erhalten Neukunden von CurrencyFair 3 kostenfreie Auslandsüberweisungen. >>> Registrieren
  • TransferWise
    Bis zu einem Betrag von umgrechnet 500 GBP können Neukunden  von TransferWise gratis Geld ins Ausland überweisen, wenn die Registrierung über Geldtransfer.org erfolgt. >>> Registrieren
  • TransferGo
    Bei einer Registrierung über diese Seite ist die erste Überweisung für Neukunden von TransferGo mit dem Gutscheincode BONUS kostenfrei. >>> Registrieren

Zum Schluss noch ein besonderer Tipp

Bei Überweisungen bis 2.000 GBP für Privatkunden und bis 4.000 GBP pro Jahr ab Registrierungsdatum entscheiden Kunden des Anbieters Xendpay selbst, ob sie eine Gebühr zahlen wollen. Damit ermöglicht dieser Transferdienst gleich mehrfach die Möglichkeit gratis Geld ins Ausland zu überweisen.

Zu Xendpay