Vergleichen & Sparen

Bis zu 90% günstiger als Ihre Bank.

Wie lang dauert eine Auslandsüberweisung?

Die Dauer einer Auslandsüberweisung hängt im Wesentlichen von 6 verschiedenen Faktoren ab:

  • Wahl des Anbieters (Geldtransferdienst oder Bank?)
  • Entgeltoption (Banken)
  • Ausgangsland und Ausgangswährung
  • Zielland und Zielwährung
  • Überweisungsart (Standort, Express etc.)
  • ggf. vorhandene gesetzliche Ausführungsfristen

Gesetzliche Ausführungsfristen von SEPA-Überweisungen und Geldtransfers innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

Für Überweisungen innerhalb des EWR in EURO (SEPA) und mit Währungsumtausch in eine andere EWR-Währung gibt es seit dem 01. Januar 2012 gesetzliche Ausführungsfristen. Unter der Ausführungsfrist versteht man den Zeitraum ab dem Tag der Auftragserteilung bis zur Gutschrift auf den Konto des Begünstigten.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisungen in EURO ohne Beleg 1 Geschäftstag
Überweisungen in EURO mit Beleg 2 Geschäftstage
Überweisungen in andere EWR-Währung 4 Geschäftstage

Keine gesetzlichen Ausführungsfristen für Überweisungen in Drittstaaten

Für Überweisungen in andere Länder außerhalb des SEPA-Raumes und des EWR gibt es keine verbindlichen Ausführungsfristen. Alle Banken geben im Preis- und Leistungsverzeichnis bzw. in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Ausführung mit *baldmöglichst* an.

Der Grund für fehlende gesetzliche Ausführungsfristen ist, dass diese Zahlungen von Banken oftmals nur über Umwege oder mit einem höheren Aufwand abgewickelt werden können. Ein Beispiel ist die Abwicklung mittels Korrespondenzbanken. So wickelt z. B. die Postbank alle Auslandsüberweisungen in EUR und USD über die Deutsche Bank in Frankfurt ab. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Deutsche Bank wiederum die Zahlung über eine Partnerbank im Ausland abwickeln muss. Das verursacht nicht nur höhere Kosten, sondern verzögert den Prozess insgesamt.

Kurze Dauer mit Geldtransferdiensten

Die lange Dauer bei Auslandsüberweisungen mittels Banken ist ein Grund, warum immer mehr spezialisierte Online-Anbieter auf den Markt drängen. Sie verfügen über eine bessere Infrastruktur und / oder über viel effizientere Systeme und innovative Konzepte:

  • TransferGo
    Das Unternehmen verfügt in allen unterstützten Ländern über eigene Bankkonten, so dass bei einer Auslandsüberweisung das Geld die Ländergrenzen nicht überschreiten muss. Erfolgt eine Auslandsüberweisung von Deutschland in die USA, so zahlt der Kunde das Geld auf das deutsche Konto von TransferGo ein, woraufhin das Unternehmen wiederum in den USA eine Inlandsüberweisung an den Empfänger beauftragt.

    Eine Auslandsüberweisung mit TransferGo dauert so selten länger als eine gewöhnliche Inlandsüberweisung. Für ganz eilige Überweisungen bietet das Unternehmen zudem die Möglichkeit, Geldtransfers mit der Zusatzoption „Jetzt“ zu veranlassen. Dabei handelt es sich um eine Eilüberweisung für nur 2,99 € bei einer garantierten Zustellzeit von unter 30 Minuten.

  • TransferWise
    Das innovative Unternehmen aus London hat ein Peer-to-Peer-System entwickelt. Wenn Kunde A Geld von Deutschland in die USA überweist und gleichzeitig Kunde B Geld von den USA nach Deutschland in die Gegenrichtung transferieren will, wird der Betrag unter den Kunden „transferiert“. Das Geld muss so die Ländergrenzen nicht verlassen. TransferWise erhebt nur Gebühren für den Währungsumtausch und tauscht das Geld zum echten Devisenmittelkurs.
  • Western Union
    Das älteste und größte Geldtransferunternehmen der Welt hat sich auf weltweite Überweisungen und Geldsendungen spezialisiert. Durch das weltweite Netzwerk von Western Union Standorten ist es in vielen Fällen auch möglich das Geld vor Ort in bar abzuholen zu lassen. Der Geldtransfer kann so innerhalb von nur wenigen Minuten erfolgen.

Instant Payment 2018

Laut einer Pressemitteilung des Bankenverbandes vom August 2017 planen deutsche Banken ab 2018 ein neues Bezahlsystem, das Überweisungen innerhalb von 10 Sekunden ermöglicht. Der europäische Rechtsrahmen für Instant Payment solle ab November 2017 stehen.

Zusammenfassung

Die Dauer einer Auslandsüberweisung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Für SEPA-Zahlungen und Überweisungen innerhalb des EWR in EURO oder einer anderen EWR-Währung gelten gesetzliche Ausführungsfristen von 1 bis 4 Tagen. Bei Überweisungen in Drittstaaten mit Währungsumtausch gibt es hingegen keine gesetzlichen Ausführungsfristen. Eine solche Überweisung kann zwischen einem Tag und mehreren Wochen dauern. Spezialisierte Online-Anbieter verfügen über eine bessere Infrastruktur und wickeln internationale Überweisungen in kürzester Zeit ab.