Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Wie eröffnet man ein Bankkonto in Kanada? [2023]

Wenn du ein Bankkonto in Kanada eröffnen möchtest, gibt es einige Anforderungen zu erfüllen. Damit es dir möglichst einfach fällt, erfährst du in diesem Artikel alles Wichtige, was du dazu wissen musst.

Die nachfolgenden Inhalte eignen sich für dich sowohl dann, wenn du bereits in Kanada vor Ort bist, als auch wenn die Reise erst noch in Planung ist. Welche Kosten kommen auf dich zu, welche Dokumente benötigst du und was sind die besten Konten? Hier erfährst du’s!

Welches Konto in Kanada ist das beste für Ausländer?

Wenn du in Kanada ein Konto eröffnen möchtest, hast du die Qual der Wahl. Es gibt zig verschiedene Banken, welche wiederum eine Reihe an unterschiedlichen Konten im Angebot haben. Nachfolgend haben wir die Angebote von Wise und Revolut mit denen zweier Banken verglichen.

Wise Revolut RBC Day to Day Banking TD Convenience Checking SM
EUR und CAD Kontodaten Ja und mehr EUR ja, CAD nur halten und überweisen Nur CAD Nur CAD
Vor Ankunft in Kanada eröffnen Ja Ja Nein Nein
Online eröffnen Ja Ja Ja Ja
Eröffnungsgebühr 0 EUR 0 EUR 0 CAD 0 CAD
Monatliche Kontoführungsgebühr 0 EUR 0 – 13,99 EUR / Monat Ab 0 CAD Ab 0 CAD
Auslandsüberweisungen Ab 0,41 % Ab 0,3 % Ab 6 CAD 50 CAD
Wechselkurs Devisenmittelkurs ohne Aufschlag Devisenmittelkurs von Montag bis Freitag Wechselkurs mit Aufschlag Wechselkurs mit Aufschlag
Kontoschließungsgebühr 0 EUR 0 EUR 20 CAD (kostenlos in Filiale) 0 CAD

Wie du siehst, ist die Kontoeröffnung in Kanada und auch bei den beiden Anbietern Wise und Revolut kostenlos. Um eine kostenlose Kontoführung zu erhalten, musst du bei der RBC und TD allerdings einige Voraussetzungen erfüllen, dazu gleich mehr.

Interessant ist außerdem, dass Wise und Revolut bei Auslandsüberweisungen eine variable Gebühr wählen, während die kanadischen Banken auf eine Fixgebühr zurückgreifen. Welche im Falle der TD auch recht hoch ist.

Zudem bekommst du bei Transaktionen in Fremdwährungen einen Wechselkurs mit Aufschlag, was zusätzlich Kosten verursacht. Die beiden Geldtransferdienstleister greifen hier auf den echten Wechselkurs zurück, wobei dies für Revolut nur unter der Woche gilt.

Wise

Eine Möglichkeit, um vor deiner Ankunft in Kanada ein Konto zu eröffnen, dass du fabelhaft für den täglichen Zahlungsverkehr einsetzen kannst, ist das Wise Multiwährungskonto. Mit dem Konto kannst du Geld in über 50 Währungen halten und versenden und erhältst lokale Kontoverbindungen für 10 Währungen, darunter EUR, CAD und mehr.

So lässt sich Geld direkt empfangen, ohne dass es umgerechnet werden muss. Möchtest du Geld mit einer Währungsumrechnung überweisen, etwa von Kanada nach Deutschland, so ist dies bereits ab 0,41 % Gebühren möglich und du erhältst den Devisenmittelkurs, also den echten Wechselkurs.

Mit der praktischen Wise Debitkarte kannst du außerdem weltweit dein Geld ausgeben, egal ob online oder vor Ort. Bezahlst du dabei in einer Währung, für die Guthaben vorhanden ist, fallen keine Gebühren an, ansonsten wird das Geld automatisch zu den minimalen Gebühren und dem Devisenmittelkurs umgerechnet.

Gehe zu Wise

Revolut

Revolut ist ähnlich wie Wise ein internationaler Geldtransferdienstleister, bietet ein Multiwährungskonto und noch einige weitere Features, wie die Möglichkeit, über die App Geld anzulegen. Das Konto kannst du kostenlos online eröffnen, es gibt aber auch 3 verschiedene Varianten der Kontoführung, die gebührenpflichtig sind, dafür jedoch Vorteile wie eine Debitkarte aus Metall oder zusätzliche Juniorkonten bieten.

Bei Revolut erhältst du lokale Bankverbindungen für EUR und GBP, sodass du in diesen Währungen ohne Umrechnung Geld empfangen kannst. Für CAD sind diese nicht verfügbar, allerdings kannst du Geld in CAD halten und versenden, sodass sich damit auch Rechnungen etc. bezahlen lassen.

Auch eine Debitkarte ist für das Konto für internationale Zahlungen inklusive. Auslandsüberweisungen in Fremdwährung sind ab 0,3 % möglich, bei höheren Beträgen ab 2000 EUR geht es allerdings bei 0,5 % los. Wichtig zu wissen: Revolut lässt sich nur als Smartphone App mit allen Funktionen nutzen.

Gehe zu Wise

Royal Bank of Canada

Die Royal Bank of Canada, abgekürzt RBC, ist Kanadas größte Bank und wurde vor über 150 Jahren gegründet. Sie hat über 1300 Filialen, rund 80.000 Angestellte und verwaltet ein Vermögen von über 1 Billion CAD. Das RBC Day to Day Banking Konto ist kostenlos bei der Kontoeröffnung und lässt sich mit den notwendigen Dokumenten online eröffnen, dafür bedarf es allerdings Unterlagen aus Kanada.

Es hat eine monatliche Kontoführungsgebühr von 4 CAD, welche sich auf 0 CAD reduzieren lässt, wenn du beispielsweise über 65 Jahre alt bist oder am Value Program teilnimmst. Letzteres ist ein Treueprogramm der Bank, bei dem du mit deinen Ausgaben Punkte sammeln und weitere Vorteile erhalten kannst.

Auslandsüberweisungen kosten 6 CAD bei einer Überweisungssumme von 1 bis 1000 CAD, darüber werden 10 CAD fällig. Dazu kommt ein Aufschlag auf den Wechselkurs. Stand 8.11.22 erhältst du bei der RBC für 1000 CAD, umgerechnet 717,67 EUR. Der Devisenmittelkurs liegt hingegen bei 1000 CAD = 740 EUR, das ist ein Unterschied von 3,1 %.

Zudem zahlst du eine Gebühr von 20 CAD, falls du das Konto später als 15 Tage nach Eröffnung kündigst. Diese Kosten entfallen, wenn das Konto in einer Filiale geschlossen wird.

Toronto Dominion Bank

Die Toronto Dominion Bank, kurz TD, kann auf eine weitaus längere Geschichte zurückblicken als die RBC und hat ein verwaltetes Vermögen von mehr als 400 Milliarden CAD. Das TD Convenience Checking SM Konto hat ebenfalls wie das Konto der RBC keine Kontoeröffnungsgebühr.

Die monatlichen Kontoführungsgebühren betragen normalerweise 15 CAD. Hast du allerdings ein Guthaben von mehr als 100 CAD, werden die monatlichen Gebühren gestrichen und das Konto wird in dieser Hinsicht kostenlos. Teuer ist es allerdings bei Auslandsüberweisungen.

Ausgehende internationale Überweisungen kosten 50 CAD als Fixgebühr, wobei hier noch der Wechselkurs, Steuern und etwaige Kosten weiterer Korrespondenzbanken hinzukommen. Der Wechselkurs bietet mit 1000 CAD = 717,93 EUR einen ähnlichen hohen Aufschlag wie die RBC (3 %), sodass gerade bei geringen Überweisungsbeträgen die realen Kosten enorm sind.

Welche Dokumente benötige ich?

Um ein Konto zu eröffnen, egal ob in Kanada oder sonst wo in der Welt, benötigst du bestimmte Dokumente, um unter anderem deine Identität nachzuweisen. Möglicherweise fordern die Banken auch noch zusätzliche Unterlagen zur Überprüfung des Visastatus oder Angestelltenverhältnis.Hier eine Liste der möglichen Dokumente für eine Kontoeröffnung in Kanada:

  • Identitätsnachweis in Form des Passes
  • Adressnachweis durch Kreditkartenabrechnung, Kontoauszug oder kanadischer Verbrauchsrechnung (Strom, Wasser etc.)
  • Unter Umständen eine Person, die bereits bei der Bank bekannt ist und ein gutes Wort für dich einlegen kann

Weniger Papierkram mit Alternativen wie Wise oder Revolut

Um ein Konto zu erhalten, was du gut in Kanada nutzen kannst, musst du nicht zwangsläufig auf kanadische Banken zurückgreifen. Gerade dann, wenn auf deiner Kreditkartenabrechnung keine Adresse vorhanden ist oder du keine Verbrauchsrechnung aus Kanada hast, könnte sich die Kontoeröffnung nämlich schwer gestalten.

Anbieter wie Wise oder Revolut können hier eine gute Alternative sein, denn sie erlauben dir, unkompliziert online ein Konto zu eröffnen und für die Verifizierung deiner Identität und Adresse vorhandene Dokumente aus deinem Heimatland zu verwenden.

Während du bei Revolut Bankverbindungen zum Geldempfang in EUR und GBP erhältst und Geld in 30 Währungen halten kannst, gibt es bei Wise neben EUR und GBP auch lokale Kontoverbindungen für CAD und 7 weitere Währungen. Zudem lässt sich Geld zum echten Wechselkurs tauschen, wodurch du gerade bei internationalen Überweisungen viel sparen kannst.

Mehr erfahren

Wie eröffnet man ein Bankkonto in Kanada?

Ein Bankkonto in Kanada kann man entweder online oder vor Ort eröffnen. Bei der Kontoeröffnung online funktioniert die Onlineverifizierung allerdings nur, wenn die Dokumente zur Identitätsbestätigung in Kanada ausgestellt wurden. Deshalb wirst du höchstwahrscheinlich eine Filiale aufsuchen müssen.

Hast du mindestens zwei Dokumente vorliegen, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Ein Dokument, das deinen Namen und deine Adresse bestätigt und
  • Ein Dokument, das deinen Namen und dein Geburtsdatum bestätigt,

kannst du dich in eine Filiale begeben. Alternativ funktioniert es auch nur mit letzterem Dokument, beispielsweise deinem Pass, wenn du einen gut bekannten Kunden der Bank mitnimmst, der deine Identität ebenfalls bestätigt.

Für die Kontoeröffnung benötigst du kein Mindestguthaben und auch sonst ist der ganze Prozess recht simpel. Alle Informationen sind außerdem auf Englisch verfügbar, sodass du keine Probleme mit dem Verständnis haben solltest.

Kann ich ein Bankkonto in Kanada vor meiner Ankunft eröffnen?

Da die Eröffnung eines Bankkontos in Kanada online nur möglich ist, wenn du kanadische Ausweisdokumente besitzt und somit ein Besuch in der Filiale notwendig wird, ist die Kontoeröffnung vor deiner Ankunft nicht möglich.

Alternativ dazu könntest du aber ein Konto bei einem Anbieter wie Wise eröffnen. Dort erhältst du lokale Kontoverbindungen für CAD, EUR und viele andere Währungen, womit du Geld überweisen und empfangen kannst. Alles zum echten Wechselkurs, mit nur minimalen Gebühren.

Was kostet es?

Die Kontoeröffnung ist in Kanada üblicherweise kostenlos und es gibt gewisse Wege, auf die auch die Kontoführung gebührenfrei sein kann. Es gibt aber teilweise Gebühren bei der Kontoschließung.

Auch Auslandsüberweisungen sind unterschiedlich teuer. Während beide kanadischen Banken einen recht hohen Aufschlag auf den Wechselkurs haben, gibt es bei der RBC eine Fixgebühr von 6 CAD, bei der TD hingegen sind es 50 CAD.

Tipps für Überweisungen

Hier sind einige Tipps, mit denen du bei Auslandsüberweisungen viel sparen kannst:

  • Überweise größere Beträge, damit Fixgebühren wie die 50 CAD der RBC relativ gesehen weniger Gewicht bekommen
  • Warte auf gute Wechselkurse und überweise unter der Woche, wo die Wechselkurse der Banken täglich aktualisiert werden
  • Nutze Anbieter wie Wise und Revolut, um bei internationalen Überweisungen zu sparen

Fazit

Wenn du ein Konto in Kanada eröffnen möchtest, ist das mit den richtigen Dokumenten normalerweise kein Problem. Wichtig ist, dass du vor Ort bist. Dann gibt es dort Konten, die auch eine kostenlose Kontoeröffnung und -führung bieten. Wenn du regelmäßig Geld in einer anderen Währung versenden möchtest, kann es aufgrund der hohen Gebühren jedoch ratsam sein, einen Anbieter wie Wise und Revolut zu nutzen.

Bei den beiden kannst du Konten noch vor deiner Ankunft in Kanada online eröffnen und erhältst bei Überweisungen den echten Wechselkurs und zahlst nur eine geringe Gebühr. Wise gibt dir außerdem lokale Bankverbindungen für den Geldempfang in 10 Währungen, darunter EUR und CAD.

FAQ

Kann ein Ausländer ein Konto in Kanada eröffnen?

Ja, ein Ausländer kann ohne Probleme ein Konto in Kanada eröffnen, sofern er die geforderten Unterlagen vorlegt.

Wie viel Geld brauche ich, um ein Bankkonto in Kanada zu eröffnen?

Die Kontoeröffnung ist kostenlos und eine Mindestgeldeinlage gibt es per se nicht. Je nach Bank kann es aber ratsam sein, ein Mindestguthaben zu haben (bei der TD zum Beispiel 100 CAD), um von kostenloser Kontoführung zu profitieren.

Kann ich ein kanadisches Bankkonto online eröffnen?

Kanadische Bankkonten lassen sich mit in Kanada ausgestellten Dokumenten auch online eröffnen.

Kann ich ein Bankkonto in Kanada vor meiner Ankunft eröffnen?

Da die Kontoeröffnung online nur mit Dokumenten aus Kanada funktioniert, ist sie nicht vor deiner Ankunft in Kanada möglich.

 

Von Ileana Ionescu
Aktualisiert am