Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisungen mit der ICICI Bank

ICICI Bank zählt mit mehr als 4.850 Filialen zu Indiens größten Privatbanken. Das 1994 von der ICICI Limited gegründete Bankunternehmen bietet Firmen- und Privatkunden unterschiedliche Bankprodukte und Finanzdienstleistungen an. Die ICICI Bank ermöglicht Auslandsüberweisungen in 16 Währungen. Auslandstransfers mit Banken gehören nicht in jedem Fall zu den günstigsten Möglichkeiten. Mit welchen Kosten muss man bei der ICICI Bank rechnen?

Internationale Geldüberweisungen in 40 Währungen weltweit

Wer Geld von Indien nach Großbritannien, Kanada oder in die USA transferieren möchte, kann das mit einer Auslandsüberweisung mit der ICICI Bank erledigen. Geldtransfers nach Europa sind in alle Länder mit Euro-Währung und in weitere Nicht-Euro-Staaten wie Norwegen, Schweden oder Schweiz möglich. Die ICICI Bank bietet internationale Überweisungen weltweit in insgesamt 16 Währungen an. Dazu gehören u.a. US-Dollar (USD), Britische Pfund (GPB), Euro, Kanadische Dollar (CAD), Australische Dollar (AUD), Schweizer Franken (CHF), Honkong Dollar (HKD), Norwegische Kronen (NOK) sowie Neuseeländische Doller (NZD). Internationale Geldtransfers mit der ICICI Bank können sowohl ICICI-Bankkunden als auch Nicht-ICICI-Bankkunden durchführen

Indische Besonderheiten beim Geldtranfer

Indien legt großen Wert auf eine umfassende Kontrolle der Finanzbewegungen. Zu den Besonderheiten in Indien gehören strenge gesetzliche Regelungen zur Ausfuhr von Devisen sowie die Anwendung der Dienstleistungssteuer bei allen Arten von Forex-Geschäften (Kauf, Währungswechsel,Verkauf). Dabei wird diese Steuer sowohl beim Geldtransfer nach Indien als auch bei der Auslandsüberweisung fällig.

Geld nach Übersee mit der ICICI Bank senden

Die ICICI Bank bietet entsprechende Services für die Überweisung von Geld aus Indien in alle Länder der Welt. Das sich über mehrere Länder ersteckende Netzwerk macht es dem Sender einfach, Geld von Indien in die USA oder nach Japan zu schicken.

Geldüberweisungen sind durch internationale Überweisung und Fremdwährungswechsel möglich. Auslandsüberweisungen können über den Online-Kanal oder in der Filiale erledigt werden. Auch Nicht-ICICI-Kontoinhaber können Geldtransferservices in der Filiale nutzen. Geld nach außerhalb von Indien lässt sich in 16 Währungen senden. Wechselkurse werden von der Bank gestellt.

Wie lange dauert eine Auslandsüberweisung?

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Dauer einer Banküberweisung beeinflussen. Dazu zählen u.a.:

  • Auftragseingang bei der Senderbank (Uhrzeit)
  • Ausführung der Senderbank
  • mitwirkende Korrespondenzbanken
  • Sonderservices, wie z. B. Sofortüberweisung
  • Verarbeitung des Geldeingangs bei der Empfängerbank

Die ICICI Bank bietet ihren Online-Kunden einen Quick-Transfer. Im Allgemeinen erfolgt die Gutschrift auf dem Konto des Empfängers in 1 bis 3 Arbeitstagen. Geldtransfers auf ICICI Konten sind mittels Internet Banking innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen. Nicht-ICICI-Bankkunden müssen zur Durchführung eines internationalen Geldtransfers eine Reihe von Dokumenten (ID-Karte, Adressnachweis) vorlegen

Auf die die Dauer bis zur Gutschrift auf dem Empfängerkonto nehmen die gewählte Überweisungswährung und deren Höhe Einfluss. Die Überweisung kann in beliebiger Höhe erfolgen, wobei die indische FEMA maximale Limits vorgibt*.

* Die ICICI Bank bietet eine Retail-Überweisung in den folgenden Währungen an: USD, GBP, EUR, CAD, AUD, SGD, CHF, HKD, SAR, JPY, AED, NOK, DKK, SEK, NZD und QAR. Standardmäßig hat jeder ICICI Kunde ein tägliches Limit für den internationale Transfers von 25.000,00 US-Dollar pro Transfer, je Monat 50.000,00 US-Dollar und pro Jahr und 250.000,00 US-Dollar.

Gebühren für eine Auslandsüberweisung mit der ICICI Bank

Eine Überweisung in US-Dollar oder Euro in der Bankfiliale oder via Smartphone kostet 1.000 Indische Rupien (rund 12,50 Euro) pro Überweisung plus Dienstleistungssteuer. Bankkunden können Geld ins Ausland online mit Gebühren von 750 Indischen Rupien plus Steuer günstiger senden.

Die Gesamtkosten für internationale Geldtransfers lassen sich erst im Zuge der Auftragserteilung genau bestimmen. Während der digitalen Antragsstellung werden dem Überweisenden neben dem Wechselkurs (wählbar als fest oder variabel), weitere Gebühren und Steuern angezeigt.*

Der Geldversand in die USA kostet je Transaktion 1.000,00 INR (Fremdbankgebühr inklusive). Bei allen weiteren Ländern wird das Guthaben auf Empfängerkonto mit zusätzlichen Gebühren der Korrespondenzbank belastet.

Wichtig: In Indien gilt eine allgemeine Dienstleistungssteuer auf Bankdienstleistungen in Höhe von 18 Prozent, eingeschlossen die Währungsumrechnung. Das Währungsvolumen bestimmt eine Mindestgebühr von 45,00 INR bei Überweisungsbträgen von bis zu 100.000,00 INR. Höchstens sind 7.500,00 INR je Transaktion zu zahlen.

*Die Gebühren und Steuern für eine Auslandsüberweisung können sich durch eine Fremdbankgebühr oder Vermittlungsprovision erhöhen. Derartige Überweisungsgebühren trägt der Empfänger im Ausland. Über die genaue Höhe der Gebühren gibt die Empfängerbank Auskunft.

Vergleich: CurrencyFair vs. ICICI Bank

Beleglose Überweisung von 1.000,00 EUR mit der Entgeltoption SHARE nach Deutschland.

CurrencyFair ICICI Bank
Gebühr für Neukunden kostenlos 12,50 EUR*
Gebühr für Bestandskunden 3,00 EUR 12,50 EUR*

Mit CurrencyFair und dem Gutscheincode RMNEK1 sind 3 Überweisungen bei einer Registrierung über diese Seite für Neukunden kostenlos. Erst ab der 4. Überweisung fällt eine Gebühr in Höhe von 3,00 EUR an.

*Alle Gebühren verstehen sich plus Dienstleistungssteuer (GST).

Jetzt mit CurrencyFair überweisen

Geldtransfer nach Indien

Im Vergleich zu den nach Indien transferierten Geldmengen machen die im Rahmen von Auslandsüberweisungen ausgeführten Geldsummen nur einen Bruchteil aus. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für den Geldversand nach Indien. Im Gegensatz dazu ist das Geld ins Ausland senden auf Banken und einige in Indien zugelassene Finanzdienstleister/Geldwechselinstitute begrenzt.

Gebühren beim Geldempfang

Die ICICI Bank erhebt für eingehende Überweisungen aus dem Ausland keine Gebühren. Eingezogen wird in jedem Fall die Dienstleistungssteuer bei der Währungsumrechnung. zusätzlich kann eine Korrespondenzbank Gebühren für die Überweisung erheben. Diese Gebühr trägt entweder der Absender oder Empfänger. Die ICICI Bank unterstützt normale Banküberweisungen in 40 Währungen, u.a. Euro, Schweizer Franken, US-Dollar und Britische Pfund. Bei den Überweisungsaufträgen gilt es Korrespondenzbanken als Empfängerbank und die ICICI Bank als begünstigten einzutragen.

Für eine Auslandsüberweisungen nach Indien in Euro ist anzugeben:

  • Überweisungsbank JP Morgan Chase Frankfurt-Main
  • SWIFT-Bankcode: CHASDEFXXXX
  • IBAN Nr. DE91501108006231605988
  • Begünstigte: ICICI Bank Ltd., Mumbai (Indien); vollständige Filialadresse und IFSC-Code

Die ICICI Bank ermöglicht im Ausland ansässigen Inhabern eines ICICI Kontos vereinfachte Online-Transaktionen auf Bankkonten von Begünstigten in Indien, die entweder kostenfrei oder gegen fixe Gebühr abgewickelt werden können. Für die Verarbeitung von internationalen Überweisungen bzw. für den Empfang von ICICI Online Überweisungen (Money2India) gelten Provisionen wie folgt*:

  • USA: Über 65,000,00 INR keine Servicegebühr; unter 65,000,00 INR beträgt Gebühr 3,00 USD
  • Kanada: Über 1.500,00 CHF keine Servicegebühr; unter 1.500,00 INR beträgt Gebühr 4,00 CHF
  • Schweiz: Über 1.500,00 CAD keine Servicegebühr; unter 1.500,00 INR beträgt Gebühr 4,00 CAD
  • Großbritannien: in GPB o. INR ab 0,74% bis 0,55 Prozent
  • Australien, Singapur, Hongkong: Keine Servicegebühr
  • Schweden: Über 8.000,00 SEK keine Servicegebühr; unter 8.000,00 SEK beträgt Gebühr 20,00 SEK

* Zu den Bankgebühren wird zusätzlich eine Dienstleistungssteuer auf die Währungsumrechnung von 0,15% vom Bruttobetrag, mindestens 37,50 und bis 7.500,00 INR eingezogen.

Geldtransfer nach Indien zum echten Wechselkurs

Bei Auslandsüberweisungen mit Währungswechselbergen schwankende Währungskurse gewisse Kostenrisiken. Zwischen dem Stellen des Zahlungsauftrages und der Ausführung vergeht eine gewisse Zeit, in der sich Wechselkurse zu ungunsten für den Kunden entwickeln. Viele Banken wechseln Devisen grundsätzlich nicht zum echten Wechselkurs.* Finanzservices wie TransferWise oder TransferGo versprechen ihren Kunden Auslandstransfers ohne oder mit minimalen Währungsverlusten.

*Der bankeigene Wechselkurs wird verwendet, weil sich damit Zusatzgewinne sichern lassen. Die enthaltenen Margen zur Gewinnmaximierung gehen zu Lasten des Kunden. Beim Geldumtausch zum echten Währungskurs profitiert der Empfänger von einer höheren Umtauschssumme.

Vergleich: TransferWise vs. ICICI Bank

Überweisung von 1.000,00 EUR mit Währungsumtausch von Österreich nach Indien

TransferWise ICICI Bank
Wechselkurs: 80,240 78,820
Tauschbetrag 80.240,00 INR 78.820,00 INR
Differenz -1.420,00 INR

Bei der Beispielrechnung entsteht bei Wahl der ICICI Bank ein Wechselkursverlust von -1.420,00 INR (Indische Rupien). Das entspricht umgerechnet -17,70 EUR. TransferWise verzichtet als einziger Transferdienst auf Gewinnmargen durch Anwendung eigener Devisenkurse. Dem Währungsumtausch liegt der echte Devisenwechselkurs zugrunde.

Jetzt mit TransferWise zum echten Wechselkurs überweisen

Indien - Allgemeine Informationen

Auf der Detailseite "Indien" finden Sie weitere allgemeine Informationen zu Auslandsüberweisungen.

Weitere Banken aus Indien