Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Auslandsüberweisungen mit der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland ist die führende Privatkundenbank in Großbritannien und seit 2009 ein Unternehmen der Lloyds Banking Group. Das 1695 gegründete und weltweit operierende Bankhaus mit Hauptsitz in Edinburgh (Schottland) gehört zu den traditionsreichsten Banken Europas.

Kosten einer Auslandsüberweisung mit der Bank of Scotland

Bank of ScotlandDie Bearbeitungsgebühr der Bank of Scotland für internationale Zahlungen bzw. Auslandsüberweisungen in ein Drittland beträgt £ 9,50 *. Die Gebühr wird unabhängig von der Transfersumme und der Zahlungsart erhoben. Der Absender kann Gebühren für internationale Zahlungen mit dem Geldempfänger teilen (SHARE), sodass er die Gebühr der Bank of Scotland zahlt und der Empfänger die Gebühren seiner Bank und sowie anfallende Bankgebühren übernimmt.

Alternativ kann sich der Auftraggeber auch dafür entscheiden, alle Gebühren der Bank of Scotland und die Bankgebühren für die Korrespondenzbank zu bezahlen (OUR). Die Kosten der Korrespondenzbankgebühr ist vom Standort der Empfängerbank abhängig.

* Diese Gebühr findet keine Anwendung für Zahlungen in Britischen Pfund (GBP), die von einem Bank of Scotland Bankkonto auf ein Konto eines Geldinstituts innerhalb der Europäischen Union gesendet. Keine Gebühr wird zudem bei eingehenden Zahlungen auf ein Bankkonto innerhalb der EU fällig.

Empfänger zahlt alle Entgelte.

Sender und Empfänger teilen sich die Kosten.

Sender zahlt alle Gebühren.

Entgeltoptionen für internationale Zahlungen im EWR

Die Teilung der internationalen Zahlungsgebühren mit dem Empfänger kann der Absender vornehmen bei Zahlungen:

  • in beliebiger Währung mit Online-Banking,
  • in beliebiger Währung auf ein Bankkonto im EWR,
  • in jeder EWR-Währung auf ein Bankkonto in der Schweiz, Monaco oder San Marino.

Entgeltoptionen für andere internationale Zahlungen

Für alle anderen anderen internationalen Zahlungen gibt es eine Wahlmöglichkeit zwischen:

a) SHARE – Teilung der Gebühren

b) OUR – Absender zahlt alle Gebühren (nur möglich über eine der Filialen oder Telefon-Banking)

Zone Korrespondenzbankgebühr Allg. Zahlungsgebühr
Zone 1 (USA, Kanada und Europa (nicht EWR)) £ 12,00 £ 9,50
Zone 2 (Rest der Welt) £ 20,00 £ 9,50

Hinweis: Die Empfängerbank kann dem Geldempfänger noch eine gesonderte Gebühr berechnen. Eine Information über eine etwaige Gebühr kann nur die Empfängerbank selbst bereitstellen.

Eine internationale Zahlung kostet mindestens £ 21,50 und maximal £ 29,50 (allg. Bankgebühr + Korrespondenzbankgebühr)

Internationale Zahlungen: Abwicklung zum Standard Wechselkurs zzgl. Aufschläge

Internationale Zahlungen werden durch die Bank of Scotland mit dem Standardkurs für internationale Geldtransfers abgewickelt. Die Bank erhebt abhängig vom jeweiligen Überweisungsvolumen Aufschläge zwischen 1,5 Prozent und 3,2 Prozent.

Zahlungswert in GPB Standardkurs
für internationale
Zahlungen + Aufschläge
£ 0 – £ 25.000 Standardkurs – 3,20%
 £ 25.000.01 – £ 75.000 Standardkurs – 2.40%
 £ 75,000.01 – £ 250.000 Standardkurs – 2,00%
 £ 250,000.01 und höher Standardkurs – 1.50%

Vergleich: Bank of Scotland vs. CurrencyFair

Beleglose Überweisung von £ 1.000 mit der Entgeltoption SHARE nach Australien.

CurrencyFair Bank of Scotland
Gebühr für Neukunden kostenlos £ 10,75 – £ 14,75
Gebühr für Bestandskunden $ 4,00 £ 10,75 – £ 14,75

Mit CurrencyFair und dem Gutscheincode RMNEK1 sind 3 Überweisungen bei einer Registrierung über diese Seite für Neukunden kostenlos. Erst ab der 4. Überweisung fällt eine Gebühr in Höhe von $ 4,00 an.

Registrieren

Die Dauer einer Auslandsüberweisung

Die Dauer einer Auslandsüberweisung ist von bestimmten Faktoren abhängig, wobei zusätzlich in einigen Fällen gesetzliche Ausführungsfristen gelten.

Diese Faktoren beeinflussen die Dauer einer Banküberweisung:

  • Auftragseingang bei der absendender Bank (Uhrzeit)
  • Ausführung durch die Bank
  • ggf. Abwicklung über Korrespondenzbanken
  • ggf. Sonderleistungen, wie z. B. Eilüberweisung
  • Verarbeitung bei der Empfängerbank

Die Bank of Scotland ist ein Geldinstitut mit Sitz in der EU. Sie unterliegt damit den für Geldtransfers geltenden gesetzlichen Ausführungsfristen.

Art der Auslandsüberweisung Dauer
Überweisung in EUR innerhalb des EWR 1 Tag
Überweisungen mittels Überweisungsvordruck (beleghaft) 2 Tage
Überweisungen in Fremdwährung innerhalb des EWR 4 Tage
Überweisungen in Drittstaaten (nicht EU, nicht EWR) baldmöglichst, keine gesetzliche Ausführungsfrist

Geld aus dem Ausland erhalten

Überweisungen auf ein Bankkonto der Bank of Scotland können in Britischen Pfund und in Fremdwährung erfolgen. Zahlungen in ausländischer Währung werden in GBP umgerechnet und dem Bankkonto gutgeschrieben. Gelder werden immer dann schnell eingehen, wenn die ausländische Bank angewiesen wird, den Geldtransfer über SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) vorzunehmen.

Der Absender muss der Empfängerbank mitteilen: SWIFT-Code der Bank of Scotland , IBAN* und BIC** .

*IBAN – Internationale Kontonummer. 
**BIC
 – Business Identifier Code.

Internationale Zahlungsgebühren bei Geldempfang auf eigenem Konto

Gebühren zahlen Kunden der Bank of Scotland nicht nur bei Auslandsüberweisungen in ein Drittland. Mit Ausnahme des Geldempfangs mittels SEPA-Überweisungen fallen für internationale Zahlungen Gebühren an, mit denen das Empfängerkonto belastet wird.

Gebühren für den Empfang internationaler Online-Zahlungen (alle außer SEPA-Überweisung)
Zahlungen auf Konto von über £ 100,00 £ 7,00
Zahlungen auf Konto für £ 100,00 oder weniger £ 2,00

Die Bank of Scotland konvertiert den aus dem Ausland eingehenden Geldbetrag am Tag der Kontobuchung mit dem Standard-Wechselkurs für internationale Zahlungen. Etwaige Gebühren der Korrespondenzbank werden von der Zahlung abgezogen, sodass sich der Empfangsbetrag um diese Gebühr entsprechend vermindert. Keine Gebühr fällt bei Zahlungen in GBP an, die von einem Bankkonto innerhalb der EU auf Bank of Scotland Konto eingehen.

Vergleich: Bank of Scotland vs. TransferWise

Überweisung von 5.000 GBP mit Währungsumtausch von Großbritannien nach Polen.

TransferWise Bank of Scotland
Wechselkurs: 4,8160 4,6618
Tauschbetrag: 24.080,00 PLN 23.309,00 PLN
Differenz: – 771,00 PLN

Bei der Beispielrechnung entsteht bei Wahl der Bank of Scotland allein aufgrund des Wechselkurses ein Verlust in Höhe von – 771,00 Polnischen Zloty. Das entspricht umgerechnet -185,21 €.

Jetzt zum echten Wechselkurs überweisen

Stand: April 2018

Großbritannien - Allgemeine Informationen

Auf der Detailseite "Großbritannien" finden Sie weitere allgemeine Informationen zu Auslandsüberweisungen.

Weitere Banken aus Großbritannien