Schnell & zuverlässig - in wenigen Sekunden bis zu 90% sparen.

Wie funktioniert Wise: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Möchtest du Wise für eine internationale Überweisung nutzen, aber bist nicht ganz sicher, wie das funktioniert? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie du Wise und seine verschiedenen Funktionen für dich benutzen kann.

Die wichtigsten Fakten zu Wise

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Geld direkt auf das Bankkonto der Empfänger überweisen
  • Geld vom eigenen Konto oder einem Guthaben bei Wise senden
  • Devisenmittelkurs und nur geringe, transparente Gebühr
  • Multiwährungskonto zum Halten und Senden von 50+ Währungen
  • Lokale Kontoverbindungen für 10 Währungen zum Geldempfang
  • Wise Karte fürs Geld ausgeben digital und vor Ort

 

Gehe zu Wise

 

Was ist Wise?

Wise ist ein Unternehmen, das sich auf den internationalen Geldtransfer spezialisiert hat. Es bietet dir die Möglichkeit, Geld zu günstigen und transparenten Konditionen und in kurzer Zeit in über 80 Länder zu versenden. Dabei stehen dir insgesamt 53 Währungen zur Auswahl.

Eine Besonderheit von Wise ist das Multiwährungskonto, mit dem du Geld in über 50 Währungen halten, senden und jederzeit untereinander wechseln kannst. Zudem erhältst du lokale Kontoverbindungen für 10 Währungen, sodass auch der Geldempfang möglich ist. Ebenso gibt es eine Debitkarte, um über dein Guthaben zu verfügen.

Was Wise allerdings von vielen anderen Geldtransferdienstleistern auf dem Markt unterscheidet, ist der Wechselkurs. Bei Wise bekommst du den Devisenmittelkurs, also den echten Wechselkurs ohne Aufschlag, ungefähr so wie ihn auch Google anzeigt.

Viele andere Anbieter und Banken hingegen schlagen etwas auf den Wechselkurs auf, manchmal auch in Form von versteckten Gebühren.

Wie funktioniert Wise?

Die Idee zu Wise entstand, als zwei Freunde regelmäßig in Fremdwährung Geld überwiesen: Der eine verdiente sein Geld in EUR, benötigte aber GBP und beim anderen war es umgekehrt. So entstand die Idee, dass es doch günstiger und schneller sein müsste, wenn man das Geld direkt untereinander tauscht.

Das ist auch das Prinzip von Wise. Beim sogenannten Peer-to-Peer-Prinzip werden die Überweisungen direkt von einem lokalen Konto auf ein anderes lokales Konto überwiesen, ohne dass eine „echte“ Auslandsüberweisung stattfindet.

Da die Banken als Mittelsmänner wegfallen, lassen sich so viele Gebühren sparen und auch schnellere Überweisungszeiten bewerkstelligen. Hier ein vereinfachtes Beispiel:

Max möchte seiner Freundin in den USA US-Dollar schicken, wohnt allerdings in Deutschland und hat nur Euro. Ungefähr zum gleichen Zeitpunkt möchte Carla aus den Vereinigten Staaten Euro nach Deutschland zu Ihrer Cousine schicken, da diese Geburtstag hat.

Da Wise auf der ganzen Welt lokale Konten hat, würde Max seine EUR einfach an ein EUR Konto von Wise schicken. Außerdem schickt Carla Ihre USD auf ein USD Konto von Wise. Anschließend zahlt Wise vom USD Konto die US-Dollar an Max’ Freundin in den USA aus und vom Euro Konto die Euro an Carlas Cousine.
 

SO VIEL KÖNNTEST DU MIT WISE SPAREN

Wie verdient Wise Geld?

Wise berechnet bei einer Überweisung zwei Arten von Gebühren:

  • Eine Fixgebühr, welche die Kosten der Transaktion deckt
  • Eine variable Gebühr, welche die Kosten für den Währungswechsel und das Unternehmen trägt

Letztere ist abhängig von verschiedenen Faktoren, wie der Einzahlungsmethode, dem Überweisungsbetrag und vor allem den beteiligten Währungen.

Durch diese beiden Gebühren finanziert sich Wise, baut damit sein Netzwerk aus und verbessert die angebotenen Dienstleistungen.

Wie benutze ich Wise?

Wise lässt sich ganz einfach über die Website oder App nutzen. Dafür registrierst du einfach einen Account und kommst anschließend in den Genuss der verschiedenen Features. Dazu gehören unter anderem:

  • Ein Multiwährungskonto mit über 50 Währungen
  • Geld senden und halten in 53 Währungen und mehr als 80 Länder
  • Debitkarte für das Konto
  • Geld wechseln zum Devisenmittelkurs
  • Geschäftskonto
  • Mobile App zur 2-Faktor-Authentifizierung und Kontonutzung unterwegs

Wie du all diese Funktionen nutzt, bekommst du in den folgenden Abschnitten mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklärt.

Wise persönliches Konto eröffnen

Ein Konto bei Wise ist schnell eröffnet, folge dafür einfach der folgenden Anleitung Schritt für Schritt.

  1. Besuche die Homepage von Wise und klicke rechts oben auf „Registrieren“
  2. Belasse die Auswahl bei „Persönlich“ und trage anschließend deine E-Mail-Adresse ein, wähle ein Passwort und gib dein Wohnsitzland an
  3. Alternativ dazu kannst du dich auch mit Google, Facebook oder Apple anmelden
  4. Im nächsten Schritt gibst du deine Telefonnummer ein und verifizierst diese über die Eingabe des zugesandten Codes
  5. Anschließend gibst du deine persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum und Adresse ein
  6. Zum Schluss musst du noch deine Identität verifizieren, um alle Funktionen von Wise vollständig nutzen zu können
  7. Nun steht dein Multiwährungskonto bereit, um damit Geld zu versenden

Wie funktioniert die Verifikation bei Wise?

Wise ist verpflichtet, die Identität aller Kunden eindeutig zu verifizieren, so geben es die Finanzaufsichtsbehörden vor. Im ersten Schritt bestätigst du deshalb deine Handynummer und gibst anschließend deine persönlichen Daten ein.

Mittels deines Ausweises, Passes und manchmal auch einem Selfie und einer Verbrauchsabrechnung, kann Wise anschließend die gemachten Angaben bestätigen.

Wie eröffne ich ein Wise Geschäftskonto?

Möchtest du ein Konto für dein Unternehmen eröffnen, so ist dies fast so schnell erledigt wie beim persönlichen Konto. Gehe dafür wie folgt vor:

  1. Gehe auf die Startseite von Wise und wähle oben rechts „Registrieren“
  2. Nun wählst du „Geschäftlich“ und trägst die geforderten Informationen ein
  3. Wenn du willst, kannst du dich auch mit Facebook, Apple oder Google einloggen, um den Registrierungsprozess zu beschleunigen
  4. Gib deine Handynummer ein und bestätige sie mit dem Verifizierungscode, der per SMS ankommt
  5. Anschließend kannst du nach deinem Unternehmen suchen, entweder per Name oder Firmennummer
  6. Bei einem Einzelunternehmen oder wenn du dein Unternehmen nicht findest, klickst du auf „Gib deine Daten hier ein“
  7. Wähle das Land des Unternehmens aus, den Namen unter dem du tätig bist und die Geschäftsform sowie, falls nötig, die Registernummer
  8. Anschließend gibst du die Geschäftsadresse ein
  9. Im nächsten Fenster sind Angaben zum Geschäftsfeld, der Größe und der Onlinepräsenz nötig, um dein Konto schneller zu verifizieren
  10. Zum Schluss machst du noch Angaben zu dir und das Konto ist eröffnet

GEHE ZU WISE

Wie verifiziere ich mein Unternehmen bei Wise?

Je nachdem, für welche Art von Unternehmen du das Konto bei Wise eröffnest, können unterschiedliche Dokumente verlangt werden. Du bekommst im Detail mitgeteilt, was von dir benötigt wird und der Kundenservice steht dir bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Mögliche Unterlagen sind unter anderem der Handelsregistereintrag oder der Gesellschaftsvertrag sowie die Nachweise der persönlichen Daten wie bereits oben angegeben.
 

Geld überweisen mit Wise

Um mit Wise Geld zu überweisen hast du verschiedene Möglichkeiten, am einfachsten geht es so:

  1. Logge dich in deinen Account ein
  2. Klicke links auf den grünen Button „Geld überweisen“
  3. Hier kannst du auswählen, ob du das Geld von einem Währungskonto bei Wise oder ein Konto von außerhalb überweisen möchtest
  4. Bei der Überweisung mit dem Währungskonto klickst du auf das jeweilige Guthaben, wählst entweder „International“ oder „Gleiche Währung“ sowie die Zielwährung aus und gibst den Betrag ein
  5. Bei einer Überweisung von einem Konto außerhalb von Wise ist es ähnlich, nur dass du hier auch die Sendewährung und die Art der Überweisung (‘Preiswert’, ‘Schnell’ oder ‘Einfach’) anpassen kannst, das bezieht sich auf die Einzahlungsmethode
  6. Anschließend wählst du den Empfänger aus und gibst die notwendigen Bankdaten an und unter Umständen noch einen Überweisungszweck
  7. Nachdem du alle Angaben überprüft hast, kannst du anschließend die Überweisungsart wählen und das Geld für den Transfer einzahlen

Wie sende ich Geld von Wise zu Wise

Möchtest du Geld an eine andere Person überweisen, die ebenfalls ein Konto bei Wise besitzt, so funktioniert das beispielsweise, indem du deine Kontakte mit Wise synchronisierst. Anhand der Telefonnummer weiß Wise, ob ein Konto besteht und du kannst das Geld direkt senden.

Das Ganze ist in Echtzeit erledigt, sodass der Empfänger innerhalb von wenigen Sekunden das Geld auf seinem Konto hat.

Ist der Transfer von Wise zu Wise kostenlos?

Ja, eine Überweisung von einem Wise Konto auf ein anderes ist kostenlos, sofern das Geld in der gleichen Währung zugestellt werden soll. Kommt ein Währungswechsel vor, so trägst du nur die geringen Gebühren für den Umtausch an sich.

Wie zahle ich Geld auf mein Wise Konto ein?

Hast du vor Geld auf dein Wise Konto einzuzahlen, klickst du auf das jeweilige Guthaben in deinem Konto und anschließend auf „Hinzufügen“. Dann trägst du den Betrag ein und die Währung, in der du das Geld einzahlen wirst.

Dafür stehen dir verschiedene Einzahlungsmethoden zur Auswahl, darunter:

  • Debitkarte
  • Kreditkarte
  • Apple Pay
  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • PayPal (bis 500 EUR Einzahlungsbetrag + Gebühr)

Wie erhalte ich Zahlungen mit meinem Wise Konto?

Mit dem Multiwährungskonto von Wise erhältst du lokale Kontoverbindungen für 10 verschiedene Währungen, mit denen du anschließend direkt in dieser Währung Zahlungen empfangen kannst. Diese 10 Währungen sind:

  • Euro (EUR)
  • Pfund Sterling (GBP)
  • US-Dollar (USD)
  • Kanadische Dollar (CAD)
  • Australische Dollar (AUD)
  • Neuseeland-Dollar (NZD)
  • Singapur-Dollar (SGD)
  • Ungarischer Forint (HUF)
  • Türkische Lira (TRY)
  • Rumänischer Leu (RON)

Um Zahlungen in einer dieser Währungen zu erhalten, eröffnest du zuerst das Guthaben dafür in deinem Account. Anschließend gibst du die Bankdaten weiter an die Person, die dir das Geld überweisen möchte.

Welche Zahlungsdetails braucht der Sender?

Je nach Währung und Senderland können die benötigten Zahlungsdetails unterschiedlich sein. Wenn du auf das Guthaben in deinem Konto klickst, zum Beispiel USD und anschließend auf „Deine aktuelle USD-Bankverbindung“ werden dir alle Details angezeigt.

Das sind im Fall des US-Dollars deine Routing-Nummer, Kontonummer, Kontotyp und die Adresse von Wise. Für Zahlungen von außerhalb der USA ist auch der BIC/SWIFT-Code angegeben.

Wie erhalte ich eine Wise Karte?

Über den Menüpunkt „Karten“ in deinem Wise Konto gelangst du zur Übersicht über die Debitkarten. Hier kannst du dir eine physische Karte für einmalig 8 EUR bestellen oder alternativ auch kostenlos digitale Debitkarten erstellen. Mit diesen kannst du online bezahlen, Abos einrichten oder sie auch bei Apple und Google Pay hinterlegen.

Mit der physischen Karte ist außerdem das Bezahlen in Ladengeschäften und das Abheben von Geld am Automaten möglich. Zahlst du in einer Währung, für die Guthaben auf deinem Konto vorhanden ist, entstehen für dich keine Gebühren. Ansonsten gibt es die niedrigen Umrechnungsgebühren für den Währungswechsel.

Die physische Karte ist in den meisten Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes, Großbritannien, der Schweiz, USA und einigen anderen Ländern verfügbar. So kannst du sie mit Wohnsitz in der DACH-Region problemlos beantragen.

Wie hebe ich mit Wise Geld ab?

Das Geldabheben mit der Wise Karte funktioniert an jedem Automaten, der auch Mastercard/Visa akzeptiert. Abhebungen bis zu einem Gegenwert von 200 GBP pro Monat sind dabei kostenlos, wenn du dafür insgesamt 2 oder weniger Abhebungen brauchst.

Jeder Betrag darüber kostet 1,75 % sowie 0,50 EUR pro Abhebung.

Natürlich hast du aber auch die Möglichkeit, dein Geld einfach an ein anderes Konto zu überweisen und von dem das Geld abzuheben. Überweist du EUR auf Konto in der gleichen Währung, so kostet dies 0,28 EUR, unabhängig vom Betrag.

Bei einer Überweisung in Fremdwährung sind die Gebühren abhängig von der Währung und dem Betrag. Schickst du beispielsweise 1000 USD auf dein EUR Konto, dann fallen Gebühren in Höhe von 4,47 USD an.

Wise Mobile App

Wise hat auch eine App, welche für iOS und Android verfügbar ist. Damit kannst du bequem von unterwegs Überweisungen durchführen und hast jederzeit deine Finanzen im Blick. Zudem sind Zahlungen mit Apple Pay bzw. Google Pay möglich sowie das Hinzufügen von Kontakten aus dem Telefonbuch.

Die App kann für den Login in die Website von Wise als 2-Faktor-Authentifizierung genutzt werden, damit sichergestellt wird, dass sich niemand Unbefugtes Zugang zu deinem Konto verschafft.

Bei der App selbst kannst du dich mit deinem Passwort einloggen, aber auch die Funktionen deines Mobilgeräts wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung verwenden.

Wie lange dauert eine Auslandsüberweisung mit Wise?

Durch das Peer-to-Peer-Netzwerk, welches Wise für seine Überweisungen nutzt, sind die meisten Transfers schneller als bei herkömmlichen Banken. Ganze 40 % aller Überweisungen werden in Echtzeit zugestellt und 80 % aller Überweisungen innerhalb von 24 Stunden (nach Geldeingang).

Bei Banken kann es, je nach Währung, schnell mal einige Tage dauern, bis das Geld beim Empfänger ist. Auch innerhalb der Eurozone unterstützt nicht jede Bank Echtzeitüberweisungen, sodass es auch hier 24 Stunden oder länger dauern kann.

Wem gehört Wise?

Gegründet wurde Wise 2011 von den beiden Estländern Taavet Hinrikus und Kristo Käärmann. Daneben gab es auch viele Finanzierungsrunden, in denen Investoren wie Peter Thiel oder Richard Branson an Bord der Eigentümer kamen.

Seit dem 7. Juli 2021 ist Wise börsennotiert, sodass jeder die Aktien des Unternehmens kaufen und Miteigentümer werden kann.

Ist Wise sicher?

Wise wird von verschiedenen Finanzaufsichtsbehörden auf der ganzen Welt überwacht und unterliegt deren Auflagen. Dazu gehören zum Beispiel die FCA für die Geschäfte in Großbritannien, die FinCen in den USA und auch die belgische Nationalbank für die EU.

Eine der Auflagen ist die getrennte Aufbewahrung von Kunden- und Firmengeldern. So wird sichergestellt, dass die Kunden stets an ihr Geld kommen können, selbst wenn es zu einer Insolvenz kommen sollte.

Fazit

Wise ist ein modernes FinTech, was mit seiner Herangehensweise an internationale Überweisungen den Markt revolutioniert hat. Echte Wechselkurse und transparente, geringe Gebühren sind die Leitlinie des Unternehmens.

Mit dem Multiwährungskonto kannst du Geld in über 50 Währungen halten, senden und 10 Währungen ohne Währungswechsel empfangen. Wise Karte und App machen das Konto zu einem Multitalent. Es ist besonders attraktiv für Menschen, die öfter mit dem Ausland zu tun haben, etwa weil sie gerne reisen oder in einem anderen Land wohnen.
 

GEHE ZU WISE

FAQ

Brauche ich ein Bankkonto für Wise?

Wenn du Wise nutzen möchtest, kannst du das eigene Multiwährungskonto von Wise verwenden. Alternativ kannst du Geld auf das Wise Konto oder für Überweisungen auch mit deinem vorhandenen Konto einzahlen.

Kann ich Bargeld auf mein Wise Konto einzahlen?

Aktuell ist es leider nicht möglich, dass du direkt Bargeld auf dein Wise Konto einzahlst.

Was ist das Überweisungslimit mit Wise?

Das Überweisungslimit liegt bei 1 Million GBP oder dem Äquivalent in einer anderen Währung. Auf Wunsch kannst du es beim Kundenservice erhöhen lassen.

Wie lange dauert eine Überweisung mit Wise?

Bei Wise werden 40 % aller Überweisungen in Echtzeit ausgeführt und 80 % aller Transfers sind innerhalb von 24 Stunden beim Empfänger.

Von Ileana Ionescu
Aktualisiert am