TransferWise Auslandsüberweisung: Erfahrungen & Gebühren [2022]

Wise (zuvor TransferWise) ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen. Bislang hatten Banken die Oberhand und konnten Gebühren und Wechselkurse beliebig festlegen. Ärgerlich sind zudem Zusatzkosten für die Abwicklung über zwischengeschaltete Banken, was zusätzliche Kosten verursacht und worüber sowohl Sender als auch Empfänger vorab nicht informiert werden. All dem hat TransferWise mit einem einfachen, aber genialen Konzept den Kampf angesagt.

Wise ist ein beliebter Anbieter für Dienstleistungen rund um den Geldtransfer ins Ausland. Dabei schätzen die Kunden besonders die fairen Konditionen und die Transparenz. Was Wise besonders macht, welche Gebühren du bei der Nutzung erwarten kannst und was die Vor- und Nachteile sind, erfährst du in diesem Artikel.

 

Gehe zu Wise

Wise (zuvor TransferWise) – die wichtigsten Fakten:

  • Über 12 Millionen Kunden weltweit
  • Monatlich über 6,5 Milliarden Euro an grenzüberschreitenden Überweisungen
  • Jedes Jahr mehr als 1 Milliarde Euro an Ersparnissen durch geringe Gebühren
  • Keine versteckten Gebühren und normalerweise günstigster Anbieter
  • Die Kontoeröffnung ist innerhalb weniger Minuten erledigt
  • 40% aller Überweisungen sind sofort beim Empfänger, 80% innerhalb eines Tages
  • Reguliert durch die FCA und börsennotiertes Unternehmen an der Londoner Börse
  • Integriert in das Angebot von Banken wie N26 und Monzo sowie Firmen wie Xero und Google Pay

Die Vorteile von Wise

  • Transparente Gebühren, sodass du immer weißt, wie viel du zahlst
  • Überweisungen in über 80 Länder
  • 54 Währungen halten und wechseln
  • Internationale Konten für Privatpersonen und Unternehmen
  • Devisenmittelkurs, also der einzig wahre Wechselkurs bei Überweisungen
  • Debitkarte für alle Geldgeschäfte online oder vor Ort

Die Nachteile von Wise

  • Barein– und Auszahlung ist nicht möglich
  • Überweisungsgebühren sind unterschiedlich je nach Empfängerland
  • Keine Zinsen auf Guthaben im Multiwährungskonto
  • Keine Filialen

Wie viel kann ich mit Wise Überweisung sparen?

Wise wird besonders aufgrund seiner günstigen Gebühren von Menschen auf der ganzen Welt genutzt. Wie viel Geld du durch Wise sparen kannst, hängt zum Beispiel davon ab, wie viel Geld du sendest und was die Ausgangs- und Zielwährung ist. Mehr zu den Gebühren erfährst du in einem Abschnitt weiter unten.

Doch zuerst folgt in der nachfolgenden Tabelle ein Vergleich zwischen Wise und anderen Anbietern für internationale Geldtransfers. Verglichen werden die Kosten für eine Überweisung von EUR in GBP.

Geld schicken Wise Western Union MoneyGram
1000 EUR in GBP 831,08 GBP 808,37 GBP 824,96 GBP
5000 EUR in GBP 4157,04 GBP 4105,55 GBP 4124,78 GBP
10.000 EUR in GBP 8314,49 GBP 8213,48 GBP 8249,55 GBP

 

So viel könntest du mit Wise sparen

Wie lange dauert eine TransferWise Auslandsüberweisung?

Die Dauer einer TransferWise Auslandsüberweisung hängt sehr stark von dem Währungspaar und der Einzahlungsart ab. SWIFT-Überweisungen dauern etwas länger. Der Ablauf erfolgt nach einem festen Muster:

40% aller Überweisungen sind sofort beim Empfänger und 80% sind innerhalb eines Tages auf dem Konto des Empfängers.

Über jeden Fortschritt werden Kunden per E-Mail informiert. Hinweis: Es kann ein Identitätsnachweis erforderlich sein, was den Prozess verzögern kann.

Das Wise Multiwährungskonto mit Debitkarte

Das Wise Multiwährungskonto ermöglicht es dir, Geld in über 50 Währungen an einem Ort zu halten, zu versenden und es jederzeit zum fairen Devisenmittelkurs zu tauschen. Dabei inbegriffen sind auch lokale Bankverbindungen für 10 Währungen, darunter USD, EUR und GBP, sodass du ganz ohne Währungswechsel Geld in einer Fremdwährung erhalten kannst.

Das ist besonders dann nützlich, wenn du Zahlungen aus dem Ausland erhältst, zum Beispiel, weil du privat etwas verkauft hast oder weil deine Gehaltszahlungen nicht aus Deutschland kommen.

Mit der Wise Debitkarte hast du außerdem jederzeit die Möglichkeit dein Geld online oder in einem Ladengeschäft auszugeben und kannst die verfügbaren Limits ganz bequem in der App anpassen. Praktisch ist, dass bei Zahlungen in einer Währung, für die Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, keine Gebühren anfallen.

WiseBusiness – das Geschäftskonto

Neben den Vorteilen des Multiwährungskontos gibt es für Wise Geschäftskonten weitere nützliche Funktionen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Sammelzahlungen (Mit Daten einer CSV mehrere Zahlungen gleichzeitig durchführen)
  • Eine Open API, mit der Zahlungen automatisiert werden können
  • Zusätzliche Nutzer, die (eingeschränkten) Zugriff auf das Konto haben
  • Integration in Buchhaltungssoftware wie Xero

Das Geschäftskonto eignet sich für alle, die mit internationalem Geldverkehr zu tun haben, angefangen vom Freelancer über mittelständische Unternehmen hin zu Konzernen.

Ist Wise (zuvor TransferWise) sicher?

Wise ist vollständig autorisiert von National Bank of Belgium und unterliegt den Aufsichtsbehörden der jeweiligen Länder, in denen Geschäftstätigkeiten vorliegen. Dazu gehören etwa die FCA in Großbritannien oder auch die FinCEN in den USA.  Mehr informationen über Wise sicherheit findest du hier.

Wise Erfahrungen

Zudem ist Wise ein börsennotiertes Unternehmen mit 2800 Mitarbeitern und über 12 Millionen Kunden, die Wise ihr Vertrauen schenken. Diese haben fast 150.000 Bewertungen auf Trustpilot hinterlassen, mit einer Bewertung von 4,6.

Wise wird außerdem von rund 17 Banken genutzt, damit diese ihren Kunden günstige Auslandsüberweisungen ermöglichen können und mehr als 300.000 Unternehmen nutzen Wise ebenfalls für ihre Überweisungen.

Was Kunden über die Dienstleistungen von Wise sagen:

5 Sterne – Schnell, korrekt und leicht zu bedienen. Konto mit mehreren Währungen ist sehr übersichtlich. Ich bin froh Wise für mich entdeckt zu haben.

5 Sterne – Wie immer pünktlich und schnell

5 Sterne – Süper schnelle Überweisung. Gebühren sind kostengüngstig

1 Stern – Verifizierungen zu oft und zu lange dringende Überweisungen können nicht ausgeführt werden unzuverlässig

Die Preisgestaltung von Wise

Seit der Einführung von Wise hat das Unternehmen die Preisgestaltung im internationalen Geldverkehr umgekrempelt. Drei Prinzipien bilden dabei die Grundlage:

  1. Transparenz steht an erster Stelle
  2. Gebühren sind so gering wie möglich
  3. Premiumservice für jeden 

Wise hat sich überdies der Aufgabe verschrieben, Gebühren kontinuierlich zu senken. Auf dem Blog werden regelmäßig Artikel darüber veröffentlicht, bei welchen Überweisungen fortan mit geringeren Gebühren zu rechnen ist. 

Daneben gibt es auch Rabatte und Vergünstigungen, die automatisch für dein Konto aktiviert werden, sobald sie zur Verfügung stehen. Dazu gehört etwa, dass bei Beträgen ab 100.000 GBP automatisch geringere Gebühren berechnet werden, als bei dem Betrag, der bis zu 100.000 hingeführt hat. Mehr dazu im übernächsten Abschnitt.

Wise Gebühren

Die Gebühren bei Wise setzen sich aus zwei Komponenten zusammen:

  • Eine Fixgebühr, welche die Kosten für die Transaktion deckt. Diese bewegt sich für die meistverwendeten Währungen wie EUR, USD und GBP ungefähr zwischen 0,25 bis 0,50 EUR.
  • Eine Variable Gebühr, welche die Kosten für den Währungswechsel abdeckt. Diese liegt etwa zwischen 0,4 und 1,4%.

Alle anfallenden Gebühren werden dir allerdings vor jeder Überweisung immer genau aufgeschlüsselt angezeigt, sodass es keine bösen Überraschungen gibt.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Gebühren für das Überweisen von 1000 EUR in verschiedene Währungen.

Fixgebühr Variable Gebühr Gesamtgebühren
1000 EUR in GBP 0,39 EUR 4,08 EUR 4,47 EUR
1000 EUR in USD 0,45 EUR 4,08 EUR 4,53 EUR
1000 EUR in AUD 0,36 EUR 4,08 EUR 4,44 EUR
1000 EUR in CHF 0,48 EUR 4,08 EUR 4,56 EUR

 

So viel könntest du mit Wise sparen

Hohe Beträge mit Wise überweisen

Mit TransferWise Deutschland ist es absolut kein Problem, auch hohe Beträge zu überweisen. Das übliche Limit liegt hier bei einer Million Euro, doch auf Nachfrage beim Kundenservice können auch höhere Beträge freigegeben werden. 

Wie bereits erwähnt werden die Gebühren beim Senden von Beträgen über einem gewissen Schwellenwert geringer. Die Beträge, ab denen die Überweisungen günstiger werden, sind:

  • 100.000 GBP
  • 115.000 EUR
  • 135.000 USD
  • 180.000 AUD
  • 180.000 SGD

Angenommen, du möchtest 230.000 EUR zu GBP überweisen. Überweist du den gesamten Betrag in einer Rechnung, so berechnet Wise dafür 0,36% Gebühren. Das sind 0,41% auf die ersten 115.000 EUR und 0,3% auf die restlichen 115.000 EUR. Insgesamt wären das 830,26 EUR an Gebühren.

Würdest du hingegen viermal 57.500 EUR überweisen, so wären das jedes Mal 235,29 EUR an Gebühren, also insgesamt 941,16 EUR Gebühren. 

Du musst die Gebühren allerdings nicht selbst ausrechnen, sondern sie werden dir vor jeder Überweisung detailliert angezeigt.

Wise Wechselkurse

Im Vergleich zu Banken und vielen Online-Anbietern überweist TransferWise das Geld zum „echten“ Wechselkurs. Dieser „echte“ Wechselkurs wird auch als Devisenmittelkurs bezeichnet. Devisenmittelkurse lassen sich schnell und unkompliziert via Google, Reuters oder Yahoo Finance ermitteln. Genau diese Wechselkurse werden auch von TransferWise verwendet. Eine Gewinnmarge im Wechselkurs – wie das z. B. bei Banken oder Western Union der Fall ist – gibt es nicht!

Garantierter Wechselkurs

In einigen Fällen bietet TransferWise einen garantierten Wechselkurs an.

  • Überweisungen von EUR, USD und GBP in die meisten Währungen.
  • Alle Überweisungen von USD zu allen anderen Währungen. Der Wechselkurs wird bis zum Folgetag (Werktag) 16 Uhr (EST – Eastern Standard Time) garantiert.
  • Kursgarantie für 24 Stunden für Geldtransfers von GBP in alle Währungen außer COP, RUB und TRY.
  • Garantierter Wechselkurs für 48 Stunden (außer an Wochenenden und Feiertagen) von EUR zu AUD, CHF, GBP und USD. Ebenso von AUD, BGN, EUR, JPY, NZD, RON, SGD  zu AUD, CHF, EUR, GBP und USD.
  • Kursgarantie von BRL zu USD, solange das Geld innerhalb von 72 Stunden bei TransferWise eintrifft.
  • Von allen Währungen (ausgenommen BRL, CHF und CZK) zu AUD, CHF, GBP, EUR oder USD für 24 Stunden (ausgenommen Wochenenden und Feiertage)

Hinweis: Aktuell gibt es keine Kursgarantie für Überweisungen von GBP zu INR.

Kurslimit

Bei einer Auslandsüberweisung mit TransferWise findet der Devisenmittelkurs zum Zeitpunkt des Beginns des Währungsumtausches Anwendung, nicht der Wechselkurs bei Berechnung bzw. der Beauftragung des Geldtransfers. Das Geld ist von extremen Währungsschwankungen geschützt. Sollte der echte Wechselkurs mehr als 3% fallen, nachdem der Überweisungsauftrag erteilt wurde, tauscht TransferWise den Betrag nicht um, sondern wartet stattdessen, bis der Wechselkurs wieder nach oben geht. Beim Überweisungsvorgang kann ein individuelles Kurslimit gesetzt werden (3%, 2%, 0,5%)

Hinweis: Bei Überweisungen von BRL, von USD sowie Überweisungen nach COP kann kein Kurslimit gesetzt werden.
 

Testen Sie Wise

Verfügbare Währungen

TransferWise bietet Überweisungen von und in Länder mit folgenden Währungen an:

  • AUD – Australischer Dollar
  • BGN – Bulgarische Lew
  • BRL  – Brasilianische Reais
  • CAD – Kanadischer Dollar: Bis zu 9.500 CAD können pro Tag per Direct Debit in Kanada eingezahlt werden. Höhere Beträge aus Kanada können nur per SWIFT-Überweisung eingezahlt werden. Der Support ist gern behilflich.
  • CHF – Schweizer Franken
  • CZK – Tschechische Kronen
  • DKK – Dänische Kronen
  • EUR – Euro: Überweisungen aus und in die Eurozone. Überweisungen aus Griechenland bis max. 1.000 €. Keine EUR zu EUR Überweisungen!
  • GBP – Britisches Pfund: Einschließlich Gibraltar, den Kanalinseln und der Isle of Man.
  • HUF – Ungarischer Forint
  • JPY – Japanische Yen
  • NOK – Norwegische Kronen
  • NZD – Neuseeländische Dollar
  • PLN – Polnischer Zloty
  • RON – Rumänische Leu
  • SEK – Schwedische Kronen
  • SGD – Singapur Dollar

Folgende Währungen kann TransferWise nur auszahlen. Überweisungen aus diesen Ländern sind noch nicht möglich:

  • INR – Indische Rupien: Auszahlung via RTGS, NEFT und TPT an indische Konten.
  • TRY – Türkische Lira
  • GEL – Georgische Lari
  • HKD – Hong Kong Dollar
  • MYY – Malaysische Ringgit
  • PHP – Philippinische Pesos
  • PKR – Pakistanische Rupien
  • MAD – Marokkanische Dirham
  • THB – Thailändische Baht
  • AED – Dirham
  • UAH – Ukrainische Hrywnja
  • COP – Kolumbianische Peso
  • RUB – Russische Rubel
  • CNY – Chinesische Yuan
  • IDR – Indonesische Rupien
  • KRW – Südkoreanische Won
  • LKR – Sri Lanka Rupien
  • MXN – Mexikanische Peso
  • VND – Vietnamesische Dong

Folgende Währungen kann TransferWise per internationaler SWIFT Überweisung anbieten:

ZAR – Südafrikanische Rand

Überweisungslimits bei Wise

Überweisungslimits sind abhängig von der jeweiligen Währung, entsprechen in der Regel aber einer Million GBP oder dem Äquivalent dazu. Falls du höhere Beträge versenden möchtest, kannst du dies dem Kundenservice vorher mitteilen.

Diese Tabelle zeigt die Limits für gängige Währungen:

Mindestbetrag Maximalbetrag
EUR 0,01 EUR 1.200.000 EUR
USD 0,01 USD 1.000.000 USD bei lokaler Überweisung, 1.600.000 USD bei SWIFT-Überweisung
GBP 0,01 GBP 1.000.000 GBP
AUD 0,01 AUD 1.500.000 AUD 
  • E-Mail-Überweisungen

    E-Mail-Überweisungen mit TransferWise sind besonders dazu geeignet den Empfänger zu überraschen oder um Geld zu transferieren, wenn man die Bankdaten des Empfängers nicht kennt. Hohe Gebühren und schlechte Wechselkurse bei Banken können so umgangen werden.

    Sobald E-Mail-Überweisungen für ein Währungspaar verfügbar sind, wird eine entsprechende Schaltfläche beim Erstellungsvorgang angezeigt. Es muss nur die E-Mail-Adresse eingetragen werden. Daraufhin erhält der Empfänger eine E-Mail mit dem Hinweis, dass Geld auf ihn wartet. Der Empfänger klickt auf den in der E-Mail enthalten Link und kann alle notwendigen Kontodaten selbst eintragen.

    E-Mail-Überweisungen werden in der Regel innerhalb von 2 Werktagen bearbeitet. Über jeden Fortschritt erfolgt ein Statusupdate per E-Mail. Der Service ist momentan für die meisten Währungspaare verfügbar.

    Hinweis: Überweisungen nach Indien, China, die Ukraine und mit USD als Ausgangswährung stehen noch nicht als E-Mail-Überweisung zur Verfügung.

  • Kurslimit

    Bei einer Auslandsüberweisung mit TransferWise findet der Devisenmittelkurs zum Zeitpunkt des Beginns des Währungsumtausches Anwendung, nicht der Wechselkurs bei Berechnung bzw. der Beauftragung des Geldtransfers. Das Geld ist von extremen Währungsschwankungen geschützt. Sollte der echte Wechselkurs mehr als 3% fallen, nachdem der Überweisungsauftrag erteilt wurde, tauscht TransferWise den Betrag nicht um, sondern wartet stattdessen, bis der Wechselkurs wieder nach oben geht. Beim Überweisungsvorgang kann ein individuelles Kurslimit gesetzt werden (3%, 2%, 0,5%)

    Hinweis: Bei Überweisungen von BRL, von USD sowie Überweisungen nach COP kann kein Kurslimit gesetzt werden.

Wie kann ich Wise verwenden?

Wenn du mit Wise Geld versenden oder Überweisungen empfangen möchtest, ist das kinderleicht. Hier eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um eine Überweisung mit Wise zu senden:

  1. Besuche die Homepage von Wise
  2. Anschließend wählst du auf der rechten Seite aus, wie viel Geld du überweisen möchtest und welches deine Ausgangs- und Zielwährungen sind
  3. Ein Klick auf „Jetzt Loslegen“ bringt dich dann zum Login-Bildschirm (wie du dich ganz einfach registrieren kannst, erfährst du im nächsten Abschnitt)
  4. Nun kannst du auswählen, ob du von deinem verfügbaren Guthaben oder einem Konto außerhalb von Wise bezahlen möchtest
  5. Anschließend gibst du an, ob es sich um eine nationale oder internationale Überweisung handelt und im nächsten Schritt, an wen das Geld gehen soll
  6. Hier gibst du die Bankdaten des Empfängers an und überprüfst anschließend, ob alle Angaben korrekt sind
  7. Wenn du von einem Konto außerhalb zahlst, kannst du nun aus zahlreichen Zahlungsmethoden wählen, um den Überweisungsbetrag einzuzahlen

Methoden zur Einzahlung

Um Geld auf dein Konto oder für eine Überweisung einzuzahlen, stehen dir verschiedene Methoden zur Verfügung, abhängig von der Währung, die du einzahlst. Oft sind das:

  • Zahlung via Debit- oder Kreditkarte
  • PayPal 
  • Apple Pay
  • Sofortüberweisung
  • Banküberweisung

Die Einzahlung per klassischer Banküberweisung ist am beliebtesten, da immer die Überweisungsart des jeweiligen Landes unterstützt werden und außerdem in der Regel die geringsten Gebühren anfallen.

Methoden zur Auszahlung

Die meisten aller Überweisungen werden direkt an das Bankkonto des Empfängers überwiesen. Für Empfänger in manchen Ländern werden allerdings auch alternative Auszahlungsmethoden unterstützt, welche dir bei der Erstellung der Überweisung angezeigt werden.

Wie eröffne ich ein Konto bei Wise?

Die Kontoeröffnung bei Wise ist unkompliziert und online innerhalb weniger Minuten erledigt. Gehe dafür wie folgt vor:

  1. Besuche die Startseite von Wise 
  2. Klicke oben rechts neben Einloggen auf „Registrieren“
  3. Trage anschließend dein E-Mail-Adresse ein und wähle aus, ob du ein Persönliches Konto oder Geschäftskonto eröffnen möchtest (weitere Konten können später hinzugefügt werden)
  4. Für das private Konto musst du im nächsten Schritt dein hauptsächliches Wohnsitzland angeben sowie deine Telefonnummer verifizieren
  5. Anschließend musst du noch ein Gerät für die 2-Faktor-Authentifizierung hinterlegen sowie ein Passwort auswählen
  6. Das Konto ist nun eröffnet und du musst nur noch den Schritten zur Identitätsverifizierung folgen, um es in vollem Umfang nutzen zu können

 

Gehe zu Wise

Auslandsüberweisung in 5 einfachen Schritten:

  1. Eingabe von Ausgangs- und Zielwährung und dem Überweisungsbetrag.
  2. Eingabe privater- bzw. geschäftlicher Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer etc.).
  3. Eingabe aller Daten des Empfängers.
  4. Überprüfung der gemachten Daten. Es kann eine Referenz (z.B. Rechnungsnummer, persönliche Notiz etc.) hinterlegt werden.
  5. Auswahl, wie das Geld eingezahlt werden soll: Kreditkartenzahlung, SOFORT, Lastschrift, Banküberweisung

Identitäts- und Wohnsitznachweis

Früher oder später muss TransferWise aufgrund gesetzlicher Regelungen die Identität seiner Nutzer bestätigt lassen. Diese Bestätigung kann u. A. durch folgende Maßnahmen erfolgen:

  • Partner des Unternehmens
  • Bestätigung des Bankkontos: Stimmen bei Einzahlung die Namen vom Kontoinhaber und TransferWise-Nutzer überein, gilt dies als Bestätigung. Dennoch kann zu einem späteren Zeitpunkt das Erbringen weiterer Nachweise erforderlich sein.
  • Identitätsnachweis: Der Nachweis kann durch ein Foto oder ein Scan von Personalausweis, Reisepass oder Führerschein erfolgen.
  • Wohnsitznachweis: Der Wohnsitz kann durch eine Kopie eines amtlichen Schreibens z. B. vom Finanzamt oder einer Bank erfolgen. Dabei muss die Anschrift mit den gemachten Angaben im Profil übereinstimmen. Auch Strom-, Gas-,Internet-, Telefonrechnungen sind zulässig, allerdings keine Handyrechnungen!

Wise Konto – Welche Dokumente brauche ich?

Welche Dokumente du brauchst, ist abhängig davon, welches Konto du eröffnen möchtest und welche Daten du angibst. Allerdings wirst du immer klar darüber informiert, welche Dokumente benötigt werden, um die Verifizierung abzuschließen.

Bei persönlichen Konten sind es meist ein Lichtbildausweis, ein Wohnsitznachweis und ein Bild, auf dem du den Ausweis neben dein Gesicht hältst. 

Für Geschäftskonten sind es die Namen, Geburtsdaten und Wohnsitzländer der Geschäftsführer und jeglicher Anteilseigner mit 25% oder mehr Anteilen am Unternehmen.

Falls du einmal etwas mehr Zeit zur Bearbeitung benötigst, kannst du den Verifizierungsvorgang jederzeit speichern und wieder aufnehmen.
 

Gehe zu Wise

Gut zu wissen

  • Der Upload kann über einen gesicherten Server erfolgen.
  • Der Identitätsnachweis dauert in der Regel 2 Werktage.
  • Postfachadressen werden nicht akzeptiert.
  • Alle Nachweise dürfen nicht älter als 3 Monate sein.

Bei Einzahlungen in USD, AUD, NZD, SGD und JPY sowie bei Auszahlungen in USD, TRY und COP müssen zusätzliche Informationen vor der ersten Überweisung hinterlegt werden.

  • Können mit TransferWise Daueraufträge eingerichtet werden?

    Daueraufträge sind leider noch nicht möglich, aber viele Kunden nutzen TransferWise für regelmäßige Überweisungen. Nachdem die Daten des Empfängers einmal angelegt wurden, geht es ganz schnell. Mit einem Klick auf „Wiederholen“ kann eine bereits erfolgte Überweisung in Sekundenschnelle einfach erneut veranlasst werden.

  • Warum muss ich ein Konto für Rückerstattungen angeben?

    Es kann passieren, dass TransferWise Geld erstatten muss. Das kann z. B. der Fall sein, wenn das Geld bereits eingezahlt wurde, die Überweisung aber vom Benutzer abgebrochen wird.

Ist Wise eine Bank?

Wise (TransfeWise) ist keine Bank, sondern nutzt die Konten von führenden Banken in den jeweiligen Ländern zur Verwahrung der Guthaben. Außerdem unterliegt Wise den Regulierungen der zuständigen Finanzaufsichtsbehörden, um sicherzustellen, dass Wise fair handelt. 

Je nachdem, wo die Kunden ihren Wohnsitz haben, wird das Geld bei verschiedenen Banken verwahrt. Für Kunden in Großbritannien sind das unter anderem JPMorgan Chase Bank, N.A, Barclays Bank PLC und Adyen N.V.

Zudem hat Wise bereits mehrfach ein TÜV-Siegel erhalten, bei dem die Onlinesicherheit gelobt wurde.

Benutzerfreundlichkeit von Wise

Wise kann sowohl auf dem PC, als auch mit der praktischen App für Handys und Tablets genutzt werden. Dabei kannst du aus 15 verschiedenen Sprachen für die Benutzeroberfläche wählen, etwa Englisch, Deutsch, Französisch, aber auch Rumänisch oder Japanisch.

Das Interface ist übersichtlich aufgebaut und es ist immer ersichtlich, wie viel Guthaben in welcher Währung vorhanden ist und du kannst mit einem Mausklick Geld in eine andere Währung wechseln.

TransferWise Kontakt

Mit deinem Wise Konto kannst du eigenständig Überweisungen ausführen, Geld empfangen und Geld in andere Währungen wechseln, sodass du dafür mit niemandem Kontakt aufnehmen musst.

Brauchst du doch einmal Hilfe, so steht dir das Team von Wise entweder per Chat, E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

Verfügbarkeit Weitere Informationen
Live-Chat Rund um die Uhr Nur für eingeloggte Nutzer
E-Mail Innerhalb 48 h Über Kontaktformular
Telefon 8 – 20 Uhr Nur auf Englisch

Wise Alternativen

  • Western Union – Überweisungen sowie Bargeldversand und -empfang
  • MoneyGram – Auslandsüberweisungen und Bargeldempfang
  • PayPal – Instant Bezahldienst für Waren und private Überweisungen
  • Revolut – Anbieter von internationalen Konten und Überweisungen
  • N26 Alternative – sehr attraktives Angebot für ein kostenloses Girokonto

Wise (TransferWise) vs. Revolut

Revolut Wise
Funktionen
  • Debitkarte verfügbar
  • Geld ausgeben in 150 Ländern
  • Geld in über 200 Länder schicken
  • Debitkarte verfügbar
  • Geld in 200 Ländern ausgeben
  • Geschäftskonten verfügbar
Vorteile
  • Große Auswahl an Funktionen
  • Unterschiedliche Kontotypen für unterschiedliche Nutzer
  • 30 Währungen halten und wechseln
  • Devisenmittelkurs bei Währungswechsel
  • Transparente Preisstruktur
  • Geld in über 80 Währungen senden
  • 54 Währungen halten und wechseln
Nachteile
  • Manche Kontotypen haben monatliche Gebühren
  • Kostenlose Konten haben geringe Limits für kostengünstige Überweisungen
  • Keine Bargeldzahlungen möglich
  • Unterschiedliche Gebühren abhängig vom Empfängerland
  • Keine Zinsen auf Guthaben

Fazit

Wise hat es sich zum Ziel gemacht, den Umgang mit ausländischen Währungen zu erleichtern und Gebühren transparent aufzuzeigen und stetig zu verringern. Mit dem Wise Multiwährungskonto hast du Zugriff auf über 50 Währungen und kannst bequem deine Geldgeschäfte abwickeln.

Gerade dann, wenn du öfters mit Auslandsüberweisungen zu tun hast, könnte sich Wise für dich lohnen. Nicht zuletzt die lokalen Bankverbindungen für 10 Währungen sind hilfreich, um Gebühren zu sparen und Transaktionsgeschwindigkeiten zu erhöhen.

Kostenlos überweisen

 

FAQ:

1. Wie viel kostet Wise?

Die Eröffnung des Multiwährungskontos ist kostenlos. Für Überweisungen fallen Gebühren wie oben beschrieben an, welche dir jeweils vor einer Überweisung genauestens angezeigt werden.

2. Wie lange dauern Überweisungen mit Wise?

40% aller Überweisungen sind sofort beim Empfänger und 80% sind innerhalb eines Tages auf dem Konto des Empfängers.

3. Welche Wechselkurse nutzt Wise?

Wise nutzt immer den einzig fairen Wechselkurs, den Devisenmittelkurs. Das ist der Kurs, den dir auch Google anzeigt.

4. Gibt es eine Wise App?

Wise hat eine App für mobile Geräte, sodass du auch von unterwegs bequem auf dein Konto zugreifen kannst.

5. Wie funktioniert Wise?

Mit Wise kannst du Geld senden, empfangen, halten, ausgeben und wechseln. Wise ist keine Bank, sondern verwahrt das Guthaben bei renommierten Finanzunternehmen der verschiedenen Länder.

6. Wie viele Währungen unterstützt Wise?

Aktuell kannst du mit Wise Geld in 54 Währungen halten und versenden.

Von Max Müller
Aktualisiert am