Revolut Konto 2022: Gebühren, Erfahrungen & Alternativen

Revolut gehört mit zu den bekanntesten Anbietern, wenn es um internationale Überweisungen geht. Neben dem Fokus als Geldtransferdienstleister bietet Revolut aber auch noch andere Funktionen an, die dein Finanzmanagement vereinfachen sollen.

In diesem Revolut Review erfährst du alles Wichtige zu Revolut, welche Funktionen angeboten werden und insbesondere, welche Revolut Gebühren dabei auf dich zukommen.

Revolut – die wichtigsten Fakten:

  • 2015 gegründet
  • Über 150 Millionen Transaktionen pro Monat verteilt auf alle Produkte
  • Vier verschiedene Abopläne mit unterschiedlichen Funktionen
  • Währungswechsel Mo.–Fr. zum Interbanken-Wechselkurs
  • Überweisungen in über 100 Länder
  • Multiwährungskonto

Gehe zu Revolut

Vorteile von Revolut

  • Viele Finanzgeschäfte in einer App abwickelbar
  • Interbank-Wechselkurs bei Währungswechsel
  • Verschiedene Abopläne
  • In über 30 Währungen Geld halten und senden
  • Geld einzahlen auf viele Arten, z. B. Überweisung und Debit-/ Kreditkarte
  • Kostenlose Geldabhebungen je nach Abo

Nachteile von Revolut

  • Nur per App vollumfänglich nutzbar
  • Keine Filialen
  • Bareinzahlung nicht möglich
  • Accounts temporär eingefroren wegen Sicherheitsüberprüfungen
  • Interbank-Wechselkurs nur unter der Woche

Was ist Revolut?

Revolut ist allem voran eine App fürs Handy, mit der du internationale Überweisungen tätigen und deine Geldgeschäfte managen kannst. Dazu gehört beispielsweise eine Budgetplanung, verschiedene Abopläne mit unterschiedlichen Vorteilen, aber auch die Möglichkeit, direkt über die Revolut App Geld in Aktien oder Gold anzulegen.

Revolut wurde 2015 gegründet und hat mittlerweile rund 18 Mio. Privatkunden und 500.000 Geschäftskunden. Diese wickeln pro Monat auf alle Revolut Produkte verteilt über 150 Mio. Transaktionen ab.

Revolut Überweisungen

Mit Revolut kannst du schnell Geld versenden und zahlst dabei meist nur einen Bruchteil von herkömmlichen Bankgebühren, was besonders bei internationalen Überweisungen einen großen Unterschied macht. Zudem werden Währungsumrechnungen zum Interbank-Wechselkurs durchgeführt, also dem echten Wechselkurs ohne Aufschlag.

Diese Funktionen sind sehr praktisch für jemanden, der oft Geld ins Ausland versendet und dabei hohe Gebühren beim Währungswechsel vermeiden möchte.

Revolut Konto und Karte

Bei Revolut hast du außerdem die Möglichkeit, ein Multiwährungskonto zu eröffnen. Damit kannst du Geld in mehreren Währungen halten und auch empfangen, wodurch sich viele Umrechnungsgebühren sparen lassen. Für private Nutzer steht ein UK-Konto in GBP sowie ein IBAN-Konto in EUR zur Verfügung, bei der Business Variante sind es noch weitere, dazu gleich mehr.

Zudem bekommst du eine Debitkarte, mit der du Geld weltweit abheben und ausgeben kannst. All das ist in verschiedenen Abos erhältlich, von kostenlos bis hin zu 13,99 EUR pro Monat. In der teuersten Variante ist zum Beispiel das kostenlose Abhebelimit höher und es gibt eine Karte aus Metall.

Die Revolut Card und Konto sind ideal, wenn du Geld direkt in EUR oder GBP empfangen und eventuell sogar in der gleichen Währung wieder ausgeben möchtest.

Virtuelle Karten

Du hast bei Revolut immer die Möglichkeit, dir virtuelle Kreditkartendaten erzeugen zu lassen. Diese lassen sich einmalig benutzen und eignen sich so für Käufe im Internet, bei denen du deine echten Kreditkartendaten nicht angeben möchtest. In jeder Variante des Abos kannst du dir unbegrenzt viele generieren lassen.

Wenn du also der Eingabe von sensiblen Kreditkarteninformationen bei manchen Onlineshops nicht vertraust, sind die virtuellen Karten eine super Lösung.

Revolut Business

Neben dem Angebot für Privatleute gibt es auch viele nützliche Funktionen für Unternehmen. Dazu gehören unter anderem:

  • Multiwährungskonto
  • Debitkarten
  • Virtuelle Karten
  • Mehrfachzugang
  • Automatisierte Ausgaben, mit allen Ausgaben an einem Ort
  • Integration mit Xero und Quickbooks
  • API Zugang

Das Revolut Business Konto ist durch die vielen Automatisierungsmöglichkeiten und Funktionen zum Geldempfang und -versand interessant für alle Unternehmen, die viel mit Auslandsüberweisungen zu tun haben und einen Überblick über ihre Finanzen behalten wollen.

Investieren mit Revolut

Mit Revolut kannst du nicht nur Geld überweisen, sondern es auch investieren. Dabei hast du die Auswahl aus einer Reihe an Kryptowährungen sowie Gold und Silber. Wenn du eines dieser Produkte in der App kaufst, siehst du jederzeit, wie die Performance ist und sich dein Vermögen entwickelt.

Es ist praktisch für dich, wenn du für Crypto nicht extra ein Konto bei einer Kryptobörse eröffnen möchtest und keinen Broker für Gold und Silber nutzt. Bei Revolut ist alles an einem Platz. Aktienhandel ist jedoch in Deutschland nicht möglich.

Revolut Versicherungen

Bei Revolut gibt es, wenn du Revolut Premium oder Revolut Metal Kunde bist, eine Reisekrankenversicherung, die du nutzen kannst. Diese ist an einige Bedingungen geknüpft, etwa dass du als Kontoinhaber zwischen 18 und 75 Jahre alt bist und deinen Hauptwohnsitz in dem Land hast, in dem das Konto des Kontoinhabers geführt wird.

Früher konnten Versicherungspolicen für die Reiseversicherung und eine Geräteversicherung auch separat erworben werden, allerdings ist dies nicht mehr möglich. Diese Reiseversicherung ist jetzt also dann praktisch, wenn du eines der beiden Abos hast (7,99 bzw. 13,99 EUR pro Monat) und die Versicherung kostenlos inbegriffen ist.

Revolut Juniorkonto

Nicht nur Erwachsene können Revolut nutzen, sondern auch Kinder. Dabei bekommen die Kinder ein Unterkonto, bei dem du jederzeit die Transaktionen nachverfolgen oder auch die Karte sperren kannst. Es ist nämlich auch eine eigene Karte für die Kinder enthalten, bei der sie aus verschiedenen Designs wählen können.

Ein Konto für ein Kind ist bereits im kostenlosen Abo enthalten, Konten für zwei Kinder sowie Zusatzfunktionen wie Ziele und Aufgaben gibt es erst ab „Revolut Plus“, welches 2,99 EUR im Monat kostet. Das Konto lässt sich nur eröffnen, wenn die Kinder im Alter zwischen 6 und 17 Jahren sind.

Wie funktioniert Revolut?

Revolut erlaubt es dir, Geld zum Interbanken-Wechselkurs zu versenden. Das bedeutet, du kannst den echten Wechselkurs ohne Aufschlag nutzen und zahlst nur eine Überweisungsgebühr. Um Geld zu versenden, musst du allerdings im ersten Schritt Geld auf dein Konto einzahlen.

Dadurch, dass es keine Filialen gibt und Revolut sich auch auf internationale Überweisungen spezialisiert, kann das Unternehmen dir bessere Konditionen anbieten, als viele andere Anbieter und auch die Hausbank.

Gehe zu Revolut

Wie viel kann ich mit Revolut sparen?

Wie hoch die Ersparnisse sind, wenn du mit Revolut dein Geld überweist hängt mitunter vom Überweisungsbetrag und den überwiesenen Währungen ab. Da du für die Überweisung auch Geld auf dein Konto einzahlen musst, ist auch die Einzahlungsmethode relevant, denn Einzahlungen via Kreditkarte können Kosten verursachen.

Hier ein Vergleich einer Auslandsüberweisung mit Revolut von EUR in GBP. Das Geld wird kostenfrei per Überweisung bei Revolut eingezahlt und auf ein Bankkonto des Empfängers ausgezahlt. Zudem wird das kostenlose Abo ohne kostenloses Kontingent für Währungswechsel zugrunde gelegt.

DKB Sparkasse KölnBonn Revolut
1000 EUR in GBP 832,97 GBP 832,66 GBP 839,98 GBP
5000 EUR in GBP 4207,01 GBP 4205,46 GBP 4191,40 GBP
10.000 EUR in GBP 8424,56 GBP 8417,24 GBP 8382,99 GBP

*Gebühren und Wechselkurse korrekt zum Zeitpunkt der Recherche – 01.04.2022

Ist Revolut sicher?

Revolut ist sicher. Es wird unter anderem von der FCA, der Finanzaufsichtsbehörde Großbritanniens reguliert und unterliegt somit strengen Auflagen, was Finanzgeschäfte angeht. Dazu gehört beispielsweise, dass dein Geld als Kunde, getrennt von Betriebsvermögen aufbewahrt werden muss.

Zudem gibt es einige Funktionen auf der Seite, die für deine Sicherheit sorgen. So kannst du die App auf deinem Handy nicht nutzen, wenn kein Sperrcode für das Handy vorhanden ist und musst zudem einen weiteren Code nur für die App festlegen.

 Revolut Gebühren

Bei Überweisungen mit Revolut bezahlst du für deinen Transfer eine Überweisungsgebühr, das Unternehmen verdient allerdings nicht am Wechselkurs. Außerdem gibt es verschiedene Abopläne für das Konto und die Karte, die weitere monatliche Kosten mit sich bringen können.

Nachfolgend eine Tabelle zu den Überweisungsgebühren bei Revolut.

Eingezahlter Betrag Gebühren Wechselkurs 1 EUR in GBP Empfängerbetrag
100 EUR in GBP 0,30 EUR 0,8425 GBP 84,00 GBP
1000 EUR in GBP 2,99 EUR 0,8425 GBP 839,98 GBP
5000 EUR in GBP 24,88 EUR 0,8425 GBP 4191,40 GBP
10.000 EUR in GBP 49,75 EUR 0,8425 GBP 8382,99 GBP

*Gebühren und Wechselkurse korrekt zum Zeitpunkt der Recherche – 01.04.2022

Revolut Wechselkurs

Revolut benutzt beim Währungswechsel den Interbank-Wechselkurs, also den echten Wechselkurs ohne Auf- oder Abschlag. Dies gilt sowohl bei Überweisungen, als auch beim Wechsel von Geld auf deinem Konto. Du zahlst hier also nicht mehr, als wirklich nötig.

Allerdings gilt dies nur für die Wochentage. Am Wochenende wird der Wechselkurs „eingefroren“ und es können Gebühren auf den Kurs aufgeschlagen werden.

Revolut Abo Gebühren

Wie bereits erwähnt gibt es bei Revolut vier verschiedene Abos, die du für dein Konto und deine Karte wählen kannst. Sie alle haben unterschiedliche Vorzüge, sodass du für dich entscheiden musst, welches das Passende ist. Hier einige der enthaltenen Features in den jeweiligen Paketen:

Standard Plus Premium Metal
Kosten 0 EUR / Monat 2,99 EUR / Monat 7,99 EUR / Monat 13,99 EUR / Monat
Kostenloses UK-Konto Ja Ja Ja Ja
Kostenloses IBAN-Konto in EUR Ja Ja Ja Ja
Gebührenfreie Bargeldabhebungen 200 EUR / Monat 200 EUR / Monat 400 EUR / Monat 800 EUR / Monat
Gebührenfreier Währungsumtausch (Mo-Fr) 1000 GBP / Monat 1000 GBP / Monat unbegrenzt unbegrenzt
Auslandskrankenversicherung Nein Nein Ja Ja

Gehe zu Revolut

Wie lange dauert eine Überweisung mit Revolut?

Wie lange eine Überweisung mit Revolut dauert, ist abhängig davon, wie das Geld beim Empfänger ausgezahlt wird und ob es lokal oder international versendet wird. Bei GBP Überweisungen auf ein Bankkonto in Großbritannien und EUR Überweisungen auf ein SEPA Konto, können Überweisungen meist innerhalb von Sekunden ausgeführt werden.

Wenn das SEPA Empfängerkonto keine Sofortzahlungen unterstützt, kann es auch bis zu zwei Tage dauern.

Bei internationalen Überweisungen kann es in der Regel sogar bis zu fünf Werktage dauern. Auch hier kommt es darauf an, ob dazwischen vielleicht ein Wochenende liegt und ob die Banken Sofortzahlungen unterstützen oder nicht.

Wie kann ich Revolut verwenden?

Revolut kannst du in vollem Umfang nur über die App nutzen, benötigst also Smartphone oder Tablet. Zwar gibt es auch eine Web App, mit dieser hast du allerdings nur einen Überblick über deine Konten und kannst Geld hinzufügen sowie Karten sperren, aber kein Geld überweisen. Nachfolgend deshalb eine Anleitung, wie du über die App eine Überweisung schickst.

  1. Öffne die Revolut App auf deinem Gerät
  2. In dem Menü kannst du nun unter „Konten“ auf „Überweisung“ tippen
  3. Anschließend wählst du „International senden“ und das Ziel aus
  4. Nun trägst du den Betrag ein, den du senden möchtest (Wichtig: Das Geld muss auf deinem Konto vorhanden sein)
  5. Du kannst die Überweisung planen oder sofort ausführen via „Weiter
  6. Nun trägst du die Daten des Empfängers ein und bestätigst noch einmal die Überweisungsdetails
  7. Die Überweisung kannst du nun nachverfolgen und sehen, an welchem Punkt sie gerade ist

Einzahlungsmethoden

Bei Revolut stehen dir verschiedene Einzahlungsmethoden zur Verfügung. Diese sind unter anderem:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Überweisung von anderen Revolut Nutzern

Auszahlungsmethoden

Je nach Währung und Empfängerland werden verschiedene Auszahlungsmethoden unterstützt. Dazu gehören:

  • Banküberweisung
  • Auszahlung auf Kreditkarte
  • Mobile Geldbörsen
  • Auszahlung auf Konto von Revolut Nutzer

Wie erstelle ich einen Revolut Account?

Ein Konto für Revolut kannst du nur mit einem Smartphone oder Tablet erstellen, auf dem SMS Empfang möglich ist. Ist beides vorhanden, dann orientiere dich an dieser Anleitung:

  1. Öffne die Startseite von Revolut, klick auf „Registrieren“ oben rechts, gib deine Handynummer ein
  2. Lade dir nun über den Link in der SMS Revolut herunter
  3. Klicke in der App auf Registrieren, trage deine Nummer sowie anschließend den SMS Code ein
  4. Gib nun deine persönlichen Daten wie Wohnsitzland, Adresse und Name an
  5. Nachdem du ein Selfie gemacht hast, musst du noch einen Sicherheitscode erstellen
  6. Als Nächstes musst du angeben, ob du ein Bürger aus Deutschland bist und einen Identitätsnachweis (Ausweis, Führerschein oder Pass) hochladen
  7. Zum Schluss kannst du auswählen, wofür du die App nutzen möchtest und welches Abo aktiviert werden soll

Gehe zu Revolut

Welche Dokumente werden benötigt

Wenn du ein neues Konto bei Revolut registrierst, dann musst du auch deine Identität verifizieren und manchmal braucht es auch einen Nachweis über das Aufenthaltsrecht in deinem Wohnland. Dafür geeignet sind Dokumente wie der Pass, ein Visum mit Pass oder der Ausweis.

Bei Geschäftskonten können außerdem Dokumente über den Nachweis der Gründung, der Geschäftseigentümer oder Adressnachweise des Unternehmens verlangt werden.

Wie lange dauert die Revolut Verifizierung?

Normalerweise dauert die Verifizierung zwischen 10 Minuten und 24 Stunden. In manchen Ausnahmefällen kann es aber auch länger dauern. Dann empfiehlt es sich, mit dem Kundenservice Kontakt aufzunehmen bzw. die Verifizierung zu wiederholen.

Überweisungslimits bei Revolut

Bei Revolut gibt es für die meisten Währungen keine Beschränkungen. Es gibt allerdings Ausnahmen, wie etwa die Überweisung von GBP an Empfänger in Großbritannien oder Überweisungen von oder nach Japan. Nachfolgend eine Auflistung dieser Limits:

Situation Limit
Sender in Großbritannien oder EU schickt Geld in GBP zu Empfänger in Großbritannien 250.000 GBP pro Transaktion
500.000 GBP pro Tag1.000.000 GBP pro Woche
Überweisungen von oder nach Japan 1.000.000 JPY pro Transaktion
Überweisungen zur Auszahlung auf Karte 2500 USD pro Transaktion (Visa)
5000 USD pro Transaktion (Mastercard)

Unterstützte Währungen

Mit Revolut kannst du Geld in 30 Währungen halten und wechseln. Geld ausgeben und am Automaten abheben kannst du allerdings in über 140 Währungen. Darüber hinaus ist mit Revolut Pro der Geldempfang in bis zu 14 verschiedenen Währungen möglich.

Revolut Erfahrungen

Revolut hat auf Trustpilot eine durchschnittliche Bewertung von 4,4 bei über 105.000 Bewertungen. Dabei gibt es eine gute Verteilung von 1 bis 5-Sterne-Bewertungen, mit ca. 76 % 5-Sterne-Bewertungen.

Doch es gibt einige Bewerter, die bei der Nutzung von Revolut Probleme haben. So hat eine Person ein Standardkonto eingerichtet, also mit dem kostenlosen Abo, Revolut hat allerdings ein Premiumkonto angelegt, welches 8 EUR pro Monat kostet. Manche Nutzer hatten zudem Schwierigkeiten mit der Verifizierung und der deutsche Ausweis wurde nicht anerkannt.

Viele Nutzer hingegen loben das Produkt und die vielen Vorteile, wie etwa die Reiseversicherung. Auch die schnelle Abwicklung von Zahlungen und der Interbank-Wechselkurs kommen sehr gut an.

Benutzerfreundlichkeit von Revolut

Auf der Website von Revolut findest du überall die Möglichkeit, einen Account zu eröffnen und wirst zur App weitergeleitet. Eine Option zur Sprachänderung findest du nur unten in der Fußzeile, dafür gibt es oben im Menü leider keine Möglichkeit.

Ansonsten kannst du auf der Website jedoch viele Informationen zu den verschiedenen Produkten und Preisen finden. Durch die App, in der das meiste Geschehen stattfindet, lässt sich Revolut außerdem bequem von unterwegs nutzen und du hast jederzeit den Überblick über deine Finanzen.

Revolut Kontakt

Den Kundenservice von Revolut kannst du jederzeit über den Hilfebereich der App erreichen, diesen findest du, indem du auf dein Profilbild und dann „Hilfe“ tippst. Es gibt auch noch eine Telefonnummer, diese ist allerdings nur als Sperrservice für die Karte gedacht.

Informationen Erreichbarkeit
Revolut Telefonnummer (nur Kartensperrung) +37052143608 Rund um die Uhr
Revolut Live-Chat Erreichbar über die App, Premium und Metal-Abo Nutzer erhalten Vorrang Montag bis Sonntag 24 Stunden

Revolut Alternativen

Wise – Multiwährungskonto mit über 50 Währungen und Überweisungen zum echten Wechselkurs

Western Union – Auslandsüberweisungen und Filialnetz für Bargeldversand

WorldRemit – Internationale Überweisungen mit schneller Zustellung

MoneyGram – Weltweite Transfers und Bargeldauszahlung

Fazit

Revolut vereint viele Funktionen für das Finanzmanagement in einer App, angefangen von einem Konto, hin zu internationalen Überweisungen und auch Möglichkeiten zum Investieren in Kryptowährungen sowie Edelmetalle.

Dabei wird beim Währungswechsel von Montag bis Freitag immer der Interbank-Wechselkurs genutzt, du zahlst also keinen Aufschlag. Das in Kombination mit den verschiedenen Aboplänen macht es ideal für dich, wenn du regelmäßig mit internationalem Geldverkehr in Kontakt kommst und Wege suchst, die gebotenen Funktionen zu individualisieren.

Gehe zu Revolut

FAQ:

Wie viel kostet Revolut?

Revolut hat vier Abopläne und ist in der Standardvariante kostenlos, in der teuersten Metalvariante kostet das Abo 13,99 EUR pro Monat. Dazu kommen Gebühren für den Geldversand, welche sich auf etwa 0,3 – 0,5 % belaufen.

Wie lange dauert eine Überweisung mit Revolut?

Eine Überweisung mit Revolut kann in Sekundenschnelle beim Empfänger sein, allerdings auch bis zu fünf Werktage dauern. Das ist in erster Linie davon abhängig, ob das Geld national oder international versendet wird und ob Sofortzahlungen von der Empfängerbank unterstützt werden.

Ist Revolut sicher?

Revolut ist von der Financial Conduct Authority in Großbritannien reguliert und hat deshalb strenge Auflagen zu beachten. Zudem gibt es viele Funktionen in der App, die zusätzlich für die Sicherheit deines Geldes sorgen.

Welche Wechselkurse nutzt Revolut?

Von Montag bis Freitag nutzt Revolut den Interbank-Wechselkurs, auch Devisenmittelkurs genannt. Das ist der echte Wechselkurs ohne Aufschlag. Am Wochenende hingegen wird der Wechselkurs fixiert und kann zur Absicherung gegen Kosten einen Aufschlag enthalten.

Hat Revolut eine App?

Revolut hat eine App und anders als bei anderen Anbietern, ist diese so konzipiert, dass die meisten Funktionen sogar nur in der App nutzbar sind. Sie ist verfügbar für iOS und Android.

Wie funktioniert Revolut?

Mit Revolut kannst du ganz bequem von Zuhause aus Geld in viele Länder dieser Welt zum echten Wechselkurs überweisen. Revolut berechnet dir dabei nur die Überweisungsgebühr und falls du ein Abo hast, die Gebühren für dein monatliches Abo. Da Revolut sich auf dieses Kerngebiet der Finanzleistungen fokussiert, kann es andere Gebühren anbieten, als eine Vollbank mit Filialen.

Wie viele Währungen unterstützt Revolut?

Revolut unterstützt nach eigenen Angaben Überweisungen in über 200 Länder und Territorien in mehr als 30 Währungen.

Von Ileana Ionescu
Aktualisiert am