OFX Money Transfers: Gebühren, Sicherheit und Alternativen [2022]

Wenn du Geld ins Ausland senden möchtest, dann führt dich der erste Weg vielleicht zu deiner Bank. Oftmals gibt es aber bei spezialisierten Anbietern bessere Konditionen für internationale Überweisungen, sei es aufgrund geringerer Gebühren oder einem besseren Wechselkurs.

In diesem OFX Review erfährst du, wie OFX im Kostenvergleich abschneidet und wie viel du damit sparen kannst. Daneben gibt es alle weiteren wichtigen Infos wie Kontaktinformationen des Kundenservice und welche Vor- und Nachteile der Anbieter mit sich bringt. 

Im Jahr 1998 wurde das Unternehmen OFX Money Transfer (vormals OzForex) in Sydney (Australien) gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen, das sich auf einen weltweiten Zahlungsverkehr spezialisiert hat, in der Branche durchaus etabliert. Über die Jahre haben bereits mehr als 1 Millionen Kunden Zahlungen mit über 150 Billionen AUD über den Anbieter getätigt.

 

Gehe zu OFX

OFX – die wichtigsten Fakten:

  • 190+ Unterstützte Empfängerstandorte
  • Mehr als 50 Währungen für Überweisungen verfügbar
  • Über 1 Million Kunden weltweit
  • App für iOS und Android Geräte
  • Reguliert durch die irische Zentralbank und australische ASIC

Wie viel kann ich mit OFX Money Transfers sparen?

Wenn du eine internationale Überweisung planst, dann sind die damit verbundenen Kosten bei einem spezialisierten Anbieter wie OFX meist geringer, als bei einer Bank. Das sorgt dafür, dass unterm Strich mehr Geld bei dem Empfänger ankommt. Wie viel mehr, hängt zum Beispiel davon ab, in welche Währungen du überweist, wie hoch der Überweisungsbetrag ist und mit welcher Methode das Geld ausgezahlt wird.

In der nachfolgenden Tabelle werden die Kosten für eine Überweisung mit OFX mit denen von einigen Banken in Deutschland verglichen. Dabei wird beim Transfer als Auszahlungsmethode die Banküberweisung gewählt.

DKB Sparkasse KölnBonn WorldRemit
1000 EUR in GBP 827,12 GBP 824,84 GBP 824,00 GBP
5000 EUR in GBP 4177,48 GBP 4174,44 GBP 4137,50 GBP
10.000 EUR in GBP 8365,43 GBP 8361,44 GBP 8291,00 GBP

*Gebühren und Wechselkurse korrekt zum Zeitpunkt der Recherche – 21.03.2022

Ist OFX sicher?

Wer einem Dienstleister im Internet potenziell hohe Beträge für eine Überweisung anvertraut, der möchte natürlich auch wissen, ob der Anbieter sicher ist. OFX hat eine Lizenz der Australian Securities and Investments Commission ASIC, ist also von der australischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert.

Zudem ist es als elektronisches Geldinstitut von der irischen Zentralbank reguliert, sodass das Unternehmen auch bei Geschäften in Europa strengen Regulierungen unterliegt. Zusätzlich gibt es auf der Website ein Verfahren zur 2-Faktor-Authentifizierung, wobei du neben dem Passwort beim Login auch einen individuell generierten Code vom Handy eingeben musst.

Gehe zu OFX

OFX Gebühren

Die Gebührenstruktur des Anbieters ist sehr einfach gehalten. Sofern eine Transaktion mit einer Summe von unter 10.000 AUD getätigt wird, wird eine Gebühr in Höhe von 15 AUD erhoben. Bei einer höheren Summe ist die Überweisung gebührenfrei.

Der für den Tausch in eine Fremdwährung angebotene Wechselkurs weicht nur leicht vom offiziellen Devisenmittelkurs ab. So sind die angebotenen Wechselkurse von OFX bis zu 50% besser gegenüber herkömmlichen Banken.

Überweisungen in eine Vielzahl von Ländern tätigen. Mit OFX ist es schnell, günstig und mit einem fairen Wechselkurs möglich.

OFX rate

Den Wechselkurs, den OFX für eine Überweisung verwendet, siehst du bei der Erstellung des Transfers unter dem Empfängerbetrag. Dieser Wechselkurs passt sich über den Tag verteilt an den aktuellen Devisenmittelkurs an, also der Wechselkurs ohne Aufschlag, den du bei einer Google Suche angezeigt bekommst. Zudem verändert er sich abhängig vom überwiesenen Betrag.

Bei einer Überweisung von 1000 EUR in GBP liegt er aktuell bei 1 EUR = 0,824 GBP. Der Devisenmittelkurs liegt jedoch bei 1 EUR = 0,840 GBP. Das bedeutet, der OFX Wechselkurs enthält einen Aufschlag von knapp 2 %.

OFX Global Currency Account Gebühren

OFX bietet für Geschäftskunden den Global Currency Account an. Das ist eine Möglichkeit, um lokale Bankverbindungen für GBP, AUD, EUR, HKD, CAD, USD und SGD zu bekommen. Somit kannst du Geld von Kunden oder auch Diensten wie dem Amazon Marketplace direkt in diesen Währungen empfangen.

Der Account kann nur nach einem Telefonat mit dem Kundenservice von OFX eröffnet werden. Folgende Gebühren fallen dabei an:

Kostenposition Gebühren
Einrichtungsgebühr 0 EUR
Monatliche Gebühr 0 EUR
Empfangsgebühr 0 EUR
Guthaben für neue Währung eröffnen 0 EUR
Xero Integration 0 EUR
Wechselkursaufschlag Ca. 2 % je nach Währung und Betrag

Vor- und Nachteile von OFX Money Transfers

Der Geldversand mit OFX bietet einige Vorteile. Dazu gehören:

  • Bequeme Überweisungen ins Ausland möglich
  • 24/7 Kundenservice in vielen verschiedenen Sprachen
  • Dynamischer Wechselkurs, der sich ans Tagesgeschehen anpasst
  • Über 50 Währungen werden unterstützt
  • Keine Überweisungsgebühren

Daneben gibt es aber auch ein paar Nachteile von OFX, derer du dir bewusst sein solltest:

  • Nur Banküberweisungen werden als Ein– und Auszahlungsmethode unterstützt
  • Wechselkurs hat 2 % Aufschlag
  • Keine Filialen zur Auszahlung von Geld

Wie kann ich OFX Money Transfers verwenden?

Um mit OFX eine Auslandsüberweisung durchzuführen, musst du nur einige simple Schritte befolgen. Nachfolgend deshalb eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur erfolgreichen Überweisung.

  1. Öffne die Startseite von OFX
  2. Klicke auf OFX login oder Register
  3. Wähle aus, ob du für persönliche oder geschäftliche Zwecke Geld überweist
  4. Im Falle einer persönlichen Überweisung musst du anschließend dein Wohnsitzland und deine E-Mail-Adresse eintragen
  5. Nun werden Angaben zu dem gewünschten Währungspaar benötigt und umfassende Informationen über dich abgefragt
  6. Anschließend kannst du den Betrag eingeben, den du übertragen möchtest und auf „Transfer Now“ klicken
  7. Entweder wählst du aus einem vorhandenen Empfänger oder gibst neue Empfängerinformationen an
  8. Zum Schluss bekommst du Anweisungen zugesandt, wie du das Geld einzahlen kannst und sobald das Geld bei OFX ist, wird es zum Empfänger überwiesen

Gehe zu OFX

Methoden zur Einzahlung

OFX fokussiert sich bei seinen Methoden zur Einzahlung vor allem auf Banküberweisungen und bietet beispielsweise keine Kreditkartenzahlungen an. Dennoch gibt es mehrere Möglichkeiten, das Geld einzuzahlen:

  • Banküberweisung
  • Lastschrift

Methoden zur Auszahlung

Wie bei den Einzahlungen unterstützt OFX auch bei den Auszahlungen nur Überweisungen auf Bankkonten. Es sind also keine Zahlungen auf mobile Geldbörsen oder Bargeldauszahlungen wie bei anderen Anbietern möglich.

Wie erstelle ich einen Account bei OFX?

Wenn du für deine erste Überweisung mit OFX einen Account erstellen möchtest, geht das ganz leicht über die Homepage. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  1. Gehe zur Homepage von OFX und klicke oben rechts auf „Registrieren“
  2. Wähle aus, ob die geplante Überweisung persönlicher oder geschäftlicher Natur ist
  3. Bei einem privaten Konto gibst du nun Wohnsitzland und E-Mail-Adresse an
  4. Trage nun ein, welches Währungspaar du tauschen möchtest, fülle die Angaben über deine Person aus und wähle ein Passwort
  5. Anschließend musst du dich verifizieren (du kannst diesen Schritt erst einmal überspringen, wirst dich aber verifizieren müssen, bevor du eine Überweisung sendest)

OFX Service

OFX kann ein globales Netzwerk an Partnerbanken aufweisen, so ist es möglich, dass mittlerweile über 55 Fremdwährungen zum Tausch bei einer Auslandsüberweisung angeboten werden können. Ähnlich hoch ist die Auswahl der Länder, in denen eine Transaktion durchgeführt werden kann. Nach einer kurzen Registrierung kann der Kunde bereits die erste Überweisung durchführen.

Als moderner Dienstleister bietet natürlich auch OFX für den Service rund um die eigenen Geldgeschäfte eine firmeneigene App für iOS und Android an.

OFX für Privatkunden

Privatkunden können sich einfach und schnell bei OFX anmelden und bekommen ein eigenes Konto zur Durchführung ihrer Überweisungen.

OFX business

Neben der Anmeldung als Privatkunde, bietet OFX speziell für Unternehmen weitere Konten an:

  • Kleine Unternehmen
  • Mittelständische Unternehmen
  • Online-Händler

Unternehmen können mittels dieses Service weltweit Zahlungen schnell und einfach senden und empfangen.

Bitte akzeptieren Sie die optionalen Cookies, um dieses Video anzusehen.

Dauer

Die Bearbeitungszeit für eine Auslandsüberweisung hängt von dem gewählten Zielland und der Zielwährung ab. Grundsätzlich wird von OFX die Dauer mit einem bis zwei Werktagen deklariert. Den Verlauf der Transaktion können Kunden über ihre eigenen Einstellungen anzeigen lassen und sind so immer über den aktuellen Stand informiert.

Welche Dokumente brauche ich?

Welche Dokumente du benötigst, ist immer individuell und auch davon abhängig, ob du ein Geschäftskonto oder persönliches Konto erstellst. Bei einem persönlichen Account sind es normalerweise ein Identitätsnachweis wie Ausweis oder Pass und ein Selfie von dir mit den Dokumenten.

Bei Geschäftskonten sind es zusätzlich auch Dokumente über das Unternehmen, etwa den Handelsregistereintrag und Nachweise über die Anschrift und Gesellschafter des Unternehmens.

Wie lange dauert die Verifizierung?

Nach eigenen Angaben zufolge erfolgt die Verifizierung auf OFX elektronisch und geht schnell vonstatten. In manchen Fällen werden jedoch zusätzliche Dokumente benötigt. Dann kann es auch mal länger dauern, OFX antwortet allerdings innerhalb von ein paar Tagen, nachdem sie die Dokumente erhalten haben.

Sollte es einmal viel länger als erwartet dauern, wirst du dazu aufgefordert, gerne mit OFX Kontakt aufzunehmen.

Gehe zu OFX

Überweisungslimits bei OFX Money Transfer

Bei vielen Anbietern gibt es bestimmte Überweisungslimits, die du nicht überschreiten kannst. Sie beziehen sich meist auf einen Zeitraum von 24 Stunden, 7 Tagen oder 30 Tagen und lassen sich gegebenenfalls durch zusätzliche Identitätsnachweise anheben.

OFX gibt an, dass sie selbst keine Limits haben, sodass du sowohl Zweitausend als auch zwei Milliarden damit versenden könntest. Dies gilt für die meisten gängigen Währungen wie USD, GBP, EUR, CAD usw. Allerdings kann es sein, dass bei regulierten Währungen wie CNY, ZAR und KRW ein Limit seitens der Regierung aufgestellt wird.

Zudem ist bei unserer Recherche aufgefallen, dass ab einem Betrag von über 250.000 EUR angezeigt, wird, dass das Limit überschritten wird und eine Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice nötig ist.

Hier einmal die OFX minimum transfer amount und maximum, die du mit OFX überweisen kannst.

Minimalbetrag Maximalbetrag
GBP 3 GBP Gegenwert zu 250.000 EUR
USD 3 USD Gegenwert zu 250.000 EUR
AUD 3 AUD Gegenwert zu 250.000 EUR

Unterstützte Währungen

Mit OFX kannst du Geld in fast alle Länder und Regionen der Welt schicken. Dafür stehen dir bei Überweisungen über 50 Währungen zur Verfügung, von AUD bis ZAR. Um zu überprüfen, ob deine gewünschte Währung angeboten wird, musst du dich nur in deinen Account einloggen und bei einer Testüberweisung nach der Währung im Auswahlfeld suchen.

OFX Erfahrungen

OFX hat auf der unabhängigen Bewertungsplattform Trustpilot über 4800 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4,2. Es gibt auf Trustpilot allerdings fast keine Bewertungen auf Deutsch, sondern der Großteil ist auf Englisch.

Ein Nutzer beklagt, dass er OFX gefunden hatte, weil es bei einem Kostenvergleich für einen Transfer nach Mexiko am günstigen war. Allerdings war nach der Anmeldung der tatsächlich angezeigte Betrag, der beim Empfänger ankommt, um einiges geringer als im vorherigen Vergleich.

Andere Personen berichten über Schwierigkeiten bei der Kontoerstellung, dass Dokumente für die Identitätsfeststellung eingereicht wurden, dann aber der Kontakt abbrach. Nach mehreren Monaten an Kontakt wurde schließlich von seitens OFX verkündet, dass eine Zusammenarbeit nicht möglich ist.

Die meisten Bewertungen sprechen sich allerdings positiv über OFX aus. So wird der gute Wechselkurs betont, der besser ist als bei herkömmlichen Banken und ebenso die schnelle Abwicklung der Überweisung, welche jedes Mal ausgezeichnet funktioniert hat.

Ebenso werden die zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen und die professionelle Kommunikation mit dem Kundenservice positiv beschrieben.

Benutzerfreundlichkeit von OFX

Wenn du die Startseite von OFX öffnest, dann siehst du auf den ersten Blick, wie viele Währungen das Unternehmen anbietet und dass der Kundenservice rund um die Uhr erreichbar ist. Allerdings gibt es, anders als bei vielen Geldtransferdienstleistern, keine Möglichkeit, direkt einen Transfer einzuleiten, bei dem man den empfangenen Betrag sieht. Dies ist erst nach der Registrierung möglich.

Die Website an sich ist allerdings übersichtlich gestaltet und man findet sich schnell zurecht. Ist man eingeloggt gelangt man sofort zur Übersichtsseite für Überweisungen und kann eine Auslandsüberweisung einleiten. Einziges Manko ist, dass die Website nur in Englisch verfügbar ist.

OFX Customer Service

Der Kundenservice von OFX ist über verschiedene Kanäle erreichbar und telefonisches 24 Stunden am Tag erreichbar. Dafür sind verschiedene Telefonnummern eingerichtet.

Folgende Möglichkeiten hast du, mit dem Kundenservice von OFX Kontakt aufzunehmen:

Informationen Erreichbarkeit
OFX Telefonnummer 0800 1817242 (aus Deutschland) Rund um die Uhr
OFX E-Mail-Adresse

c[email protected] (Persönlich und Geschäftlich)

[email protected] (Geschäftlich)

Je nach Auslastung
OFX Postadresse 77 Sir John Rogerson’s Quay, Block C
Grand Canal Docklands
Dublin, D02 VK60Ireland
Jederzeit

OFX Alternativen

Wise – Günstige Überweisungen zum echten Wechselkurs und Multiwährungskonto

WorldRemit – Schnelle, weltweite Auslandsüberweisungen

Western Union – Auslandstransfer mit Bargeldein- und Auszahlung sowie Filialnetz

Remitly – Internationale Überweisungen in über 100 Länder

Fazit

Geld ins Ausland kann teuer sein, vor allem wenn die Hausbank dafür hohe Gebühren erhebt und einen schlechten Wechselkurs bietet. Mit OFX kannst du Geld bequem online versenden und es via Lastschrift von deinem Konto abbuchen lassen. Über 50 Währungen stehen dir für Überweisungen zur Verfügung.

Durch einen allseits verfügbaren telefonischen Kundenservice, hast du bei Problemen stets einen Ansprechpartner zur Hand. OFX erhebt außerdem für Transfers an sich keine Gebühren, allerdings wird das durch den Wechselkurs ausgeglichen, der etwas vom Devisenmittelkurs abweicht.

Zu OFX

FAQ:

 

1. Wie viel kostet OFX?

Für Überweisungen mit OFX fällt keinen Gebühr an sich an. Stattdessen gibt es bei OFX einen Aufschlag auf den Wechselkurs von rund 2 %, welcher jedoch abhängig ist von der überwiesenen Summe. Bei einer Überweisung von 1000 EUR in GBP würdest du also rund 20 EUR bezahlen.

2. Wie lange dauert eine Überweisung mit OFX?

Wie lange eine Überweisung mit OFX dauert, ist zum Beispiel davon abhängig, mit welcher Einzahlungsmethode du das Geld für die Überweisung bereitstellst, wie schnell der Transfer von deiner Bank zu OFX vonstattengeht und ob die Überweisung national oder international ist. Bei OFX sind viele Überweisungen noch am selben Tag beim Empfänger, manchmal dauert es aber auch bis zu 5 Tage.

3. Ist OFX sicher?

OFX wird von vielen Aufsichtsbehörden reguliert, etwa der ASIC in Australien oder der irischen Zentralbank. Zudem hat das Unternehmen strenge Anforderungen bei der Identitätsprüfung seiner Kunden und sorgt somit für erhöhte Sicherheit bei Überweisungen.

4. Welchen Wechselkurs nutzt OFX?

Beim Wechselkurs nutzt OFX einen dynamischen Wert, der sich am aktuellen Devisenmittelkurs orientiert. Allerdings enthält der Wechselkurs von OFX einen Aufschlag von rund 2 %, abhängig von dem gewählten Währungspaar und dem Überweisungsbetrag.

5. Hat OFX eine App?

Für OFX gibt es eine App für Android und iOS Geräte. Mit dieser lassen sich Überweisungen in Auftrag geben, aber auch nachverfolgen.

6. Wie funktioniert OFX?

Für seinen Service nutzt OFX ein globales Netzwerk von Banken, um Überweisungen günstig und schnell beim Empfänger zuzustellen. Damit du dieses Netz nutzen kannst, musst du nur einen Account erstellen, einen Transfer vorbereiten und das Geld dafür bereitstellen, OFX erledigt dann den Rest.

7. Wie viele Währungen unterstützt OFX?

OFX unterstützt über 50 Währungen und Überweisungen in fast alle Länder der Welt. Allerdings ist die Währung CNY nur für Geschäftskunden verfügbar.

Von Max Müller
Aktualisiert am